Sie befinden sich hier:
Auch die Finnen dürfen jubeln

Auch die Finnen dürfen jubeln

Erstes Gold im Massenstart

Die finnischen Fans haben am vorletzten Tag der Olympischen Winterspiele von Pyeongchang die erste Goldmedaille bejubeln dürfen.

Iivo Niskanen setzte sich am Samstag im Massenstart über 50 km im klassischen Stil die Krone auf und bescherte den Finnen nach bisher viermal Bronze den ersten Olympiasieg in Südkorea.

Der 26-Jährige, 2014 bereits Olympiasieger im Team-Sprint und bei der WM 2017 in Lahti Weltmeister über 15 km klassisch, gewann mit 18,7 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Alexander Bolschunow. Für den 21-Jährigen war es nach Silber mit der Staffel und im Team-Sprint und Bronze im Sprint die vierte Medaille in Pyeongchang. Bronze über 50 km ging mit Andrej Larkow ebenfalls an einen Olympischen Athleten aus Russland.

Die beiden Österreicher Max Hauke und Bernhard Tritscher hatten bei schwierigen Bedingungen mit den Spitzenplätzen wie befürchtet nichts zu tun. Hauke belegte mit 12:17,8 Min. Rückstand auf den Sieger Platz 36, Tritscher musste sich mit einem Rückstand von 14:25,6 Min. mit Rang 42 begnügen.

© 2017 Tirol Werbung