Sie befinden sich hier:
Öberg stoppte Dahlmeier

Öberg stoppte Dahlmeier

Die Schwedin Hanna Öberg hat bei den olympischen Biathlonbewerben in Pyeongchang die Vorherrschaft der Deutschen Laura Dahlmeier vorläufig beendet.

Die 22-Jährige sicherte sich am Donnerstag überraschend Gold im Einzel-Bewerb über 15 km. Öberg blieb mit fehlerfreier Schießleistung 24,7 Sekunden vor der Slowakin Anastasiya Kuzmina, die zweimal danebenschoss. Dahlmeier musste sich mit einer Strafminute und 41,2 Sekunden Rückstand nach Gold im Sprint und der Verfolgung diesmal mit Bronze zufriedengeben.

Die Österreicherinnen vergaben einen möglichen Spitzenplatz einmal mehr am Schießstand. Die Tirolerin Lisa Theresa Hauser landete als beste heimische Athletin mit drei Fehlschüssen auf Platz 41 (+4:28,2 Min.), Dunja Zdouc klassierte sich mit zwei Fehlern und 6:01,8 Minuten Rückstand als 58., und Katharina Innerhofer, die fünfmal das Ziel verfehlte, belegte Rang 60 (+6:27,7).

Platz 41 für Lisa Theresa Hauser (c) GEPA

© 2017 Tirol Werbung