Sie befinden sich hier:
Zwei Medaillen im Klettern

Jugendspiele

Zwei Medaillen im Klettern

Gold, Bronze bei Premiere

Starkes ÖOC-Team

Bild: gepa

Nach zweimal Gold bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck durch Jessica Pilz und Jakob Schubert setzten nun Österreichs junge Kletterer einen weiteren ,,Meilenstein“ – die olympische Kombinations-Premiere bei den Jugendspielen in Buenos Aires brachte zwei Medaillen. Sandra Lettner und Laura Lammer holten Gold und Bronze, dazu gab es durch Schwimmerin Marlene Kahler über 800 m Kraul mit Bronze ein weiteres Stück Edelmetall. Damit hält das Aufgebot des Österreichischen Olympischen Comites (ÖOC), für das schon Judoka Daniel Leutgeb Bronze gewonnen hatte, nach drei Wettkampftagen in Argentinien bei bereits vier Medaillen.

Das Kletterfinale war zum Krimi mutiert, da in der 15 Meter hohen Vorstiegswand neben Lettner auch die Slowenin Vita Lukan Top erreichte. Damit musste die Zeit entscheiden, dann die Gesamtpunktezahl (beide 18) – und schließlich die besseren Einzelplatzierungen in den drei Disziplinen (Speed, Bouldern, Lead).

„Zuerst haben wir uns verrechnet, glaubten: Es ist nur Silber. Dann erst war klar: Nein, ich bin doch vorne“, sagte die 17-jährige Lettner mit Freudentränen in den Augen. Als dann auch noch die 17-jährige Steirerin Lammer Bronze in Empfang nehmen durfte, war der Freudentag perfekt. „Als wir wussten, dass wir beide nach Buenos Aires fahren, haben wir immer davon geträumt, dass wir beide am Stockerl stehen. Dass dieser Traum jetzt wahr wird, das ist einfach nur cool“, betonte Lettner.


Links die Österreicherin Laura Lammer 
Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung