Sie befinden sich hier:
  Zwei Medaillen gleich zur Premiere

Kletter, Speed, Innsbruck

Zwei Medaillen gleich zur Premiere

KVÖ-Athleten  trumpften im Speed auf

Rekorde für Elmer, Erber, Knapp

Bild: Moritz Liebhaber

Die WM-erprobte Anlage im Kletterzentrum  Innsbruck war Schauplatz und zugleich Startschuss für ein neues Bewerbsformat auf europäischer Ebene. In Abwesenheit der Elite, die in China im Weltcupeinsatz tätig ist, zeigten im Speed-Bewerb des Tirol European Open zeigten auch Österreichs Hoffnungen auf. Mit Alexandra Elmer und Laura Lammer liefen gleich zwei KVÖ-Athletinnen auf das Podest. Elmer gewann die Silbermedaille, Lammer holte Bronze. Die KVÖ-Herren wussten ebenfalls zu überzeugen: Matthias Erber eroberte Rang 6. Tobias Plangger (8.) und Lukas Knapp (9.) erzielten weitere Top-Ten-Ergebnisse für den KVÖ. Lukas Knapp stellte dabei mit 6.46 Sekunden einen neuen österreichischen Rekord auf, den Matthias Erber im Sechzehntelfinale egalisierte. Alexandra Elmer verbuchte mit 8.52 Sekunden auch eine neue österreichische Bestmarke. Der Sieg bei den Herren ging an Top-Favorit Danyil Boldyrev (UKR). Bei den Damen gewann die Italienerin Anna Calanca.

Speed Herren:
1Danyil BoldrevRUS 
6Matthias ErberÖAV Wilder Kaiser, TIR
8Tobias Plangger ÖAV Innsbruck, TIR
9Lukas KnappNFÖ Salzburg, SLBG
Speed Damen:
1Anna Calanca ITA 
2Alexandra ElmerÖAV Tauernkraxxla, SLBG
3Laura LammerÖAV Graz, STMK
5Eva HammelmüllerÖAV Haag, NÖ

© 2017 Tirol Werbung