Sie befinden sich hier:
AlpenVolleys nicht zu stoppen

Volleyball, Unterhaching

AlpenVolleys nicht zu stoppen

3:2 über den Vizemeister

Achter Sieg im achten Spiel

Bild: gepa

Nach acht Spielen in der Deutschen Volleyball-Liga steht eines fest – die HYPO AlpenVolleys sind ,,angekommen“, spielen in der Liga bereits im zweiten Jahr ein dominierende Rolle. Bester Beweis dafür? Der sensationelle aber durchaus verdiente 3:2 (25:20, 30:32, 24:26, 25:19, 17:15)-Triumph über den Vizemeister war der bisherige Höhepunkt im Meisterschaftsverlauf. 1400 Zuschauer in der Hachinger Halle feierten die Tiroler, als ob sie schon die Meisterschale gewonnen hätten.  

„Was soll ich noch sagen? Das ist einfach unsere Siegermentalität“, jubelte Erfolgscoach Stefan Chrtiansky nach dem hocklassigen 3:2-Heimerfolg über den ersten Verfolger Friedrichshafen. Nach einem 1:2-Satzrückstand hatte seine Truppe den Schlager noch in einen 3:2-Sieg gedreht.  Mit dem achten Sieg im achten Ligaspiel. Und hätten die Alpen Volleys nicht in Satz zwei und drei ihre Chancen, sprich Satzbälle, liegen gelassen, vielleicht wäre sogar ein 3:0-Erfolg möglich gewesen. Chrtiansky: „In dieser Phase hatten wir etwas Pech, aber im fünften Durchgang ist alles zurückgekommen.“

Aber wie für eine Top-Mannschaft üblich, kamen die Tiroler schon in Satz vier zurück: Angetrieben vom MVP („Wichtigster Spieler“), dem brasilianischen Außenangreifer Hugo, setzte man die Gäste vom Bodensee wieder unter Druck und kam so einmal in den Entscheidungssatz. Dort ließ man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, obwohl man nach einem vergebenen Matchball einen des deutschen Vizemeisters abwehren musste. Dann war Hugo zur Stelle und servierte bei 15:15 zwei Hämmer, gegen die der Tabellenzweite wenig zu entgegnen hatte. Und der Anhang wurde mit einem nervenaufreibenden Volleyball-Match inklusive Heimerfolg belohnt.

MannschaftSpiele Siege Sätze Punkte 
1Unterhaching824:6 23
2Friedrichshafen925:12 21
3Lüneburg8621:10 19
4Frankfurt718:8 16 
5Berlin817:12 15 
6Düren718:10 14 
7Herrsching13:18 
8KönigsWusterh.
811:18 
9Bühl9:16 7
10Rottenburg4:18 
11VCO Berlin
86:24 
12Giesen77:21 

© 2017 Tirol Werbung