Sie befinden sich hier:
Vierschanzentournee ist gesichert

Skispringen, Innsbruck

Vierschanzentournee ist gesichert

Ansturm auf die Tickets

ÖSV-Adler suchen ihre Form

Bild: gepa

Das erste große Skisprungspektakel des WM-Winters ist gesichert: Die Organisatoren haben nunmehr, zehn Tage vor der ersten Konkurrenz, grünes Licht für die 67. Vierschanzentournee gegeben, die von 29. Dezember bis 6. Jänner in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen stattfindet.
Die Botschaft? ,,Wir haben in allen vier Austragungsorten genügend Schnee und beginnen bereits mit der Präparierung der Schanzen“, meldete Vierschanzentournee-Präsident Johann Pichler aus Bischofshofen.
Der Run auf Tickets ist enorm. Für das Auftaktspringen in Oberstdorf gibt es nur noch Karten für die Qualifikation, und auch in allen anderen Orten ist der Andrang groß. „Der Vorverkauf boomt wie nie zuvor“, betonte Michael Maurer, Vorsitzender des Skiclubs und OK-Chef in Garmisch-Partenkirchen. Auch in diesem Winter erwarten die Verantwortlichen wieder in Summe mehr als 100.000 Zuschauer. 
„Jetzt müssen nur noch unsere Adler nachlegen und in Tournee-Form kommen“, sagte Alfons Schranz, Vorsitzender des Sport Club Bergisel in Innsbruck, mit Blick auf die eher schwachen Weltcup-Leistungen der Österreicher. Skisprung-Cheftrainer Andreas Felder hat vorerst einmal bisher Stefan Kraft, Daniel Huber und Michael Hayböck für die Tournee nominiert. „Bisher haben sich nur drei Athleten für die Tournee mit Top-Ten-Ergebnissen empfohlen, alle anderen werden eine interne Qualifikation austragen“, hieß es vonseiten Felders.
Manuel Fettner, Clemens Aigner, Philipp Aschenwald und Markus Schiffner, die in Engelberg das Finale verpassten, sollen nach Weihnachten erneut Richtung Engelberg reisen, um beim dortigen Continental Cup (27./28. Dezember) eine interne Qualifikation um die drei offenen Tournee-Plätze auszutragen. Mit Ulrich Wohlgenannt und Thomas Hofer, die zuletzt im „B-Weltcup“ aufzeigten, sollen dabei zwei weitere ÖSV-Adler eine Chance erhalten.

© 2017 Tirol Werbung