Sie befinden sich hier:
Vor Duell Mäkäräinen gegen Wierer

Biathlon-Weltcup

Vor Duell Mäkäräinen gegen Wierer

ÖSV-Damen mit Rückständen

Generalprobe für Hochfilzen

Bild: GEPA

Das wird auf alle Fälle eine spannende Verfolgung bei den Damen, sozusagen die Generalprobe für die Rennen in Hochfilzen. Die Finnin Kaisa Mäkäräinen hatte sich den 7,5-km-Sprint beim Biathlon-Weltcup in Pokljuka geholt, gilt als Favoritin für die Entscheidung. Die Weltcup-Titelverteidigerin setzte sich 14,8 Sekunden vor der im Schießen ebenfalls fehlerlosen Südtirolerin Dorothea Wierer durch. Dritte wurde die Französin Justine Braisaz, die allerdings schon deutlich zurücklag.

Vom ÖSV-Quartett musste sich  Julia Schwaiger trotz perfekter Schießleistung als beste Österreicherin mit Platz 29 (1:33 Minuten Rückstand) zufrieden geben. Katharina Innerhofer (1:42,1/2 Fehler) klassierte sich auf Rang 39. Für Lisa Hauser, die Neunte vom Donnerstag, blieb  nach den 7,5 Kilometern und einem Fehlschuss nur Rang 50. Sie geht mit 1:54,4 Minuten Rückstand auf Mäkäräinen in die Verfolgung am Sonntag. Diese wiederum verpasste Dunja Zdouc als 65. (ein Fehler).

Biathlon-Weltcup in Pokljuka

 Damen-Sprint (7,5 km):

1.Kaisa Mäkäräinen FIN

20:08,1 0*

2. Dorothea Wierer ITA

+ 14,8  0

3. Justine Braisaz FRA


42,1      0

4. Julia Simon FRA

44,6      0

5. Lisa Vittozzi  ITA

46,9      1

6. Paulina Fialkova SVK

48,9      1

7. Olena Pidruschna UKR

49,0      0

8. Jewgenia Pawlowa RUS

53,6       0

9. Franziska Preuß GER

59,9       1

10. Anna Weidel GER

1:00,7   0

29. Julia Schwaiger AUT

1:33,0   0

39. Katharina Innerhofer AUT

1:42,1    2

50. Lisa Theresa Hauser AUT

1:54,4    1

65. Dunja Zdouc AUT

2:22,3    1

* Schießfehler = Strafrunden

Julia Schwaiger - beste Österreicherin
Bild: GEPA

© 2017 Tirol Werbung