Sie befinden sich hier:
Traumwetter beim 47. Koasalauf

Koasalauf, St. Johann

Traumwetter beim 47. Koasalauf

Insgesamt über 1800 Starter

Österreich mit Top Ergebnissen

Bild: TVB Kitzbühler Alpen

Eine prachtvolle Kulisse war nicht das Einzige, was die zahlreichen Zuschauer beim 47. Int. Tiroler Koasalauf erwartete. Rennen auf verschiedenen Distanzen wurden bestaunt und  Zieleinläufe kräftig bejubelt. Eines ist sicher, die Spannung kam an diesem Sport Wochenende bestimmt nicht zu kurz. Die teilnehmenden Athleten konnten Samstag wie Sonntag Top-Ergebnisse in den 8, 28 und 50 km Distanzen erzielen. Insgesamt über 1800 Starter aus über 24 Nationen stellten sich der Herausforderung und gaben ihr Bestes auf den Loipen der Region St. Johann in Tirol.

Spannende Szenen spielten sich vor allem am Samstag, bei der Königsdisziplin des Tages – dem Bewerb über 50 km im klassischen Stil – ab. Der Italiener Francesco Ferrari konnte sich mit einer Zeit von 2:05:28 vor seinem Landsmann Varesco Simone (2:05:32,30) den Sieg sichern. Die Österreicher konnten hingegen besonders am Sonntag beim Skatingwettbewerb über 20 km glänzen. Hier konnte Peter Brunner mit einer Wahnsinnszeit von 1:06:19,31 vor Harald Lemmerer und Tobias Moosmann  das Rennen für sich entscheiden. Bei den Damen konnte sich Susanne Hoffmann gegen die deutschen Athletinnen Lisa Scheufele  und Lara Kletterer durchsetzen. 

© 2017 Tirol Werbung