Sie befinden sich hier:
Wacker holt 2:2 in Hartberg

Tipico-Bundesliga

Wacker holt 2:2 in Hartberg

Gabriele traf im Doppelpack

Tiroler weiter auf Platz zehn

Bild: gepa

Na endlich! Nach zwei Niederlagen in Serie (0:1 Rapid, 0:2 St. Pölten) gelang dem FC Wacker Innsbruck in Hartberg ein halber Befreiungsschlag. Die Tiroler erkämpften sich in der 17. Runde gegen den Mit-Aufsteiger nach zweimaligem Rückstand ein 2:2-Unentschieden, für die Gastgeber war Rajko Rep (5./Elfmeter,39.) zweimal erfolgreich, für die Tiroler hatte Daniele Gabriele (35.,70.) ebenfalls zweimal getroffen.

Dabei hatte die Partie mit einer kalten Dusche für die Schwarzgrünen begonnen; einen Konter der Hausherren hatte Dominik Baumgartner gegen Florian Flecker eher übermotiviert aber regelwidrig im Strafraum ,,geklärt“. Der Elfmeter war eine folgerichtige Entscheidung von Schiedsrichter Sebastian Gishamer und Rep hatte sich diese Chance nicht entgehen lassen, traf souverän zum 1:0. Danach waren zwar die Steirer spielbestimmend, scheiterten allerdings an der Tiroler Defensive oder der eigenen Chancenverwertung. Die Innsbrucker wiederum hielten ordentlich dagegen und belohnten sich mit dem Ausgleich durch Daniele Gabriele, der eine Flanke von Dedic über die Linie spitzelte (35.).

Aber fast im Gegenstoß patzten Matthias Maak und Manuel Maranda, Rep schnappte sich die Kugel, marschierte von der Mittellinie alleine Richtung Wacker-Tor und schoss überlegt zur neuerlichen Führung (39.) ein.

Schlussoffensive nicht belohnt

Nach dem Seitenwechsel brachte Daxbacher Eler für Florian Buchacher. Durch die Umstellung auf zwei Stürmer konnte sich Wacker immer weiter in der gegnerischen Hälfte festsetzen - ohne allerdings zwingend zu werden. Hartberg suchte sein Glück im Konter und einer stabilen Defensive. Nach rund einer Stunde hielt erneut Swete mit einer Doppel-Parade gegen Dedic und Dieng die Führung fest. Und als Eler den Schlussmann in der 68. Minute mit einem Haken aussteigen ließ, setzte der Angreifer die Kugel über den Kasten. Zwei Minuten später zappelte der Ball aber doch im Netz: Gabriele zog nach Baumgartner-Vorarbeit von der Straufraumkante ab, sein abgefälschter Schuss war für Swete nicht zu halten - 2:2 (70.). Danach drückten die Gäste auf die erstmalige Führung, hatten auch zwei gute Möglichkeiten (Eler, Dedic), doch am Ende blieb bei einem leistungsgerechten Remis. In der Tabelle hat Wacker als Zehnter mit 16 Zählern weiterhin fünf Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Admira. Auf den Sechsten Hartberg und die Meisterrunde fehlen den Tirolern sieben Punkte.

Die Ergebnisse der 17. Runde: Hartberg – Wacker 2:2, Mattersburg – Wiener Austria 2:1, Admira – Salzburg 2:2, St. Pölten – Altach 2:1, Wolfsberg – LASK 1:1, Rapid – Sturm Graz .

Tabelle
PlatzVereinSpieleSUT:GTDiffPkt
1FC RB Salzburg1714341:15+2645
2LASK Linz17829:17+12 31 
3SKN St. Pölten
178522:15 

+7 

29 
4Wolfsburger AC
17729:25+426 
5Austria Wien177

7

18:19-1 24
6Sturm Graz1758421:19+223
7TSV Hartberg
177

28:31 

-323 
8Rapid Wien17516:19 -3 20 
9SV Mattersberg17522:32 -1019
10Wacker Innsbruck
174417:26-9 16 
11SC Rheindorf Altach17210 20:27-7 11
12FC Admira Wacker Mödling17210 17:35 -18 11 

© 2017 Tirol Werbung