Sie befinden sich hier:
Wacker mit Zittern

Sky Go Erste Liga

Wacker mit Zittern

Wattens ohne Chance

 Es war eine Runde so ganz nach dem Geschmack des FC Wacker Innsbruck. Denn während die Innsbrucker sich mit einem 2:1-Zittersieg beim neuen Tabellenletzten BW Linz drei wichtige Zähler aus dem dichten Nebel im Linzer Stadion abholten, teilten die Rivalen Ried und Wr. Neustadt beim 2:2 die Punkte. Nur Hartberg bleibt hartnäckig, tanzte aus der Reihe und gewann in Wattens mit 4:1. Fazit – Ried als Tabellenführer weist nach 19 Runden mit 37 Zähler gerade einmal zwei Punkte mehr auf wie die Punktegleich auf den Rängen zwei bis vier folgenden Teams Hartberg, Wacker, und Wr. Neustadt. Das wird ein spannendes Match um die Aufstiegsplätze. Innsbruck hatte bei Blau-Weiss schon nach vier Minuten das 1:0 (Dedic) erzielt und diese wichtige Führung quasi mit dem Pausenpfiff auf 2:0 ausgebaut. Aber von einer Vorentscheidung keine Spur – erst traf Halilovic zum 1:2 (63. Minute) und als Schimpelsberger in der 87. Minute wegen eines Fouls mit Gelb-Rot vom Platz musste winkte den Gastgebern sogar der Ausgleich. Doch Goalie Knett parierte den Elfmeter, hielt damit den wichtigen Sieg fest. Auch Wattens wandelte zuhause lange Zeit auf der Siegerstraße, führte nach 45 Minuten gegen Hartberg mit 1:0. Doch dann kam der große Einbruch der Tiroler. In der 46. Minute gelang den Gästen der schnelle Ausgleich und dann zogen die Steirer zwischen der 62. Und 70. Minute mit drei Toren auf 1:4 davon. Eine bittere Abfuhr für die Wattener, die nach dem Spiel richtig geschockt wirkten.    

© 2017 Tirol Werbung