Sie befinden sich hier:
Karriere-Ende von Zangerl

Ski-Cross

Karriere-Ende von Zangerl

5x Top-Ten im Weltcup

Zukunft im Betreuerteam

Bild: gepa

Das kam doch überraschend!

Nur wenige Tage vor dem Start (24./25. November) in die Europacupsaison der Ski-Crosser im Pitztal gab Thomas Zangerl sein Karriereende bekannt. Der  35-jährige Tiroler hatte zwei Weltcup-Siege (März 2014 in Aare, Dezember 2014 in Nakiska/CAN) gefeiert und fünf weitere Podestplätze geholt. Im Gesamtweltcup war Zangerl fünfmal unter den Top Ten gelandet, die vergangene Saison hatte der Vizeweltmeister 2009 als bester Österreicher auf dem neunten Platz abgeschlossen.

Der dreifache Olympiateilnehmer bzw. in Pyeongchang 2018 als Zwölfter im Cross der Herren OÖC-Bester, wird seinem Sport allerdings erhalten bleiben, er ergänzt das ÖSV-Weltcup-Betreuerteam. „Ich habe in meiner aktiven Karriere sehr viele Erfahrungen gesammelt und freue mich darauf, mein Wissen nun an die jüngere Generation in unserem Team weitergeben zu können“, sagte Zangerl.

Copyright: gepa

© 2017 Tirol Werbung