Sie befinden sich hier:
    Tiroler in St. Moritz

WM-Aufgebot

Tiroler in St. Moritz

4 Damen, 3 Herren

  Insgesamt 27 Athleten (14 Damen/13 Herren) schickt der Österreichische Skiverband (ÖSV) in den Kampf um die Medaillen bei der vom 6. bis 19. Februar in St. Moritz stattfindenden alpinen Ski-Weltmeisterschaften.

Mit Stephanie Brunner, Ricarda Haaser, Rosina Schneeberger und Stephanie Venier sowie Romed Baumann, Manuel Feller und Michael Matt kommen sieben davon aus Tirol.

Das erste Rennen steht am Dienstag, 7. Februar, auf dem Programm und zwar der Super-G der
Damen. Das Team wird am Sonntag nominiert werden, am Montag, 6. Februar, wird Herren-Chef
Andreas Puelacher sein fünfköpfiges Aufgebot für den WM-Super-G am Mittwoch bekanntgeben. Da wird noch das erste Abfahrtstraining abgewartet. Hannes Reichelt hat als Titelverteidiger ein fixes Ticket, Matthias Mayer als Gewinner des Rennens in Kitzbühel wohl auch. Weitere Kandidaten sind Max Franz, Vincent Kriechmayr, Romed Baumann und Marcel Hirscher.  

Die ÖSV-Herren trainieren übrigens noch bis Samstag, 4. Februar,  in Seefeld und Garmisch-Partenkirchen, am Sonntag erfolgt die Anreise in die Schweiz. „Wir versuchen jetzt, noch den letzten
Feinschliff zu machen mit Materialabstimmungen, das letzte Selbstvertrauen zu holen, so dass man mit breiter Brust nach St. Moritz fährt“, erklärte Puelacher.

Damen (14):

Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Ricarda Haaser, Michaela Kirchgasser, Mirjam Puchner, Christine Scheyer, Bernadette Schild, Nicole Schmidhofer, Rosina Schneeberger, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Katharina Truppe, Anna Veith, Stephanie Venier

Herren (13):


Romed Baumann, Frederic Berthold, Manuel Feller, Max Franz, Christian Hirschbühl, Marcel Hirscher, Vincent Kriechmayr, Roland Leitinger, Michael Matt, Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer, Marco Schwarz

© 2017 Tirol Werbung