Sie befinden sich hier:
  Sekunden-Krimi zum Auftakt

Rad, Ö-Tour, Wels

Sekunden-Krimi zum Auftakt

Steimle siegt vor Brändle

Patrick Gamper als 8. im Ziel

Bild: Haumesser

Das war eine starke Vorstellung von Patrick (Bild) Gamper in Wels. Der für das Tirol KTM Cycling Team fahrende Tiroler belegte im Prolog der Österreich-Radrundfahrt, einem Einzelzeitfahren über 2,5 Kilometer,  mit lediglich sechs Sekunden Rückstand auf den Tagessieger Jannik Steimle (2:50 Minuten) Rang acht. Bester Österreicher war Matthias Brändle, dem als Zweitplatziertem gerade einmal 1,12 Sekunden fehlten.

Von den Anwärtern auf den Gesamtsieg erreichte der Kolumbianer  Carlos Betancur (Team Movistar) mit 8,18 Sekunden Rückstand den 20. Platz. Steimles Schweizer Teamkollege Patrick Schelling (+8,29) wurde 22. Lokalmatador Riccardo Zoidl (Team CCC/8,47) klassierte sich an der 26. Stelle und lag damit auch vor Vorjahressieger Ben Hermans (BEL/Israel Cycling Academy), der als 42. 10,58 Sekunden einbüßte.

Brändle konnte sich über seinen zweiten Platz nicht wirklich freuen. ,,Ich wollte unbedingt gewinnen, habe auch einen guten Tag erwischt, aber Jannik ist gut gefahren und war schneller“, sagte der 29-Jährige. Er habe gewusst, dass die Strecke für ihn als Zeitfahrspezialist zu kurz und günstig für Sprinter sei, erklärte der Profi des Teams Israel Cycling Academy. „Jannik ist ein Sprinter, und ich habe zwei Kurven etwas vermasselt, und auf der Gegengeraden hat der Wind aufgefrischt, und ich bin blau gegangen. Aber die Rundfahrt ist noch nicht vorbei, vielleicht kann ich die Sekunde zurückholen.“

Auch Gampers Bruder Mario hielt als 48. mit 11,14 Sekunden den Rückstand in Grenzen und der dritte Gamper, Florian,kam mit 12,73 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Die erste Etappe startet morgen um 13:00 Uhr am Roßmarkt in Freistadt. Nach der „Mautner Markhof“-Sprintwertung Bad Schallerbach (13:30h) folgt nach Eferding und Gramastetten die erste Zieldurchfahrt in Freistadt mit einer „Wiesbauer“-Sprintwertung. Nach drei Runden über Gunnersdorf und Lasberg wird der Etappensieger ab 16:16 Uhr im Ziel in der Zemannstraße 4 erwartet. Die Etappe führt über 138,3 Kilometer und 2.147 Höhenmeter. 

© 2017 Tirol Werbung