Sie befinden sich hier:
  Seidl, Rehrl in den Top-ten

Nordische Kombination, Ramsau

Seidl, Rehrl in den Top-ten

Formataufbau für die WM stimmt 

Graabak gewann den Sekundenkrimi

Bild: gepa

Jetzt kann Weihnachten kommen - der zweite Weltcup-Bewerb in Ramsau am Dachstein hat mit zwei Top-Ten-Ergebnissen für Österreichs Nordische Kombinierer geendet. Der nach dem Sprung auf Rang fünf gelegene Mario Seidl wurde Achter, unmittelbar vor Landsmann Franz-Josef Rehrl. Seidl hatte nach dem 10-km-Lauf gerade einmal 9,6 Sekunden Rückstand auf Sieger Jörgen Graabak aus Norwegen, der Vortageszweite Rehrl lag 17,9 Sekunden zurück. Hinter Graabak landete nach einem unglaublichen spannenden Finish mit Johannes Rydzek (+0,3) und Fabian Riessle (1,0) ein deutsches Duo .

Rehrl zog trotzdem zufrieden Bilanz: „Ein wenig enttäuschend ist es schon, weil ich einen guten Ski hatte und leider beim letzten Anstieg die Attacke übersehen habe; aber da hat mir auch schon ein wenig die Kraft gefehlt. Dennoch – in diesem Rennen war ich nicht nur Passagier, sondern konnte auch agieren, und daher bin ich durchaus zufrieden mit dem Wochenende. Auch auf der Schanze werde ich immer besser. Der Formaufbau ist auch auf Jänner und Februar ausgelegt, dass wir da stark sind. Und da freue ich mich schon sehr auf den Höhepunkt, die WM in Seefeld.“

Seidl war ebenso wie Rehrl am letzten Anstieg entscheidend zurückgefallen: „Das war schon ein hartes Rennen, weil viele gute Läufer vorne dabei waren. Der letzte Anstieg ist mir nicht gelungen, da bin ich leider zurückgefallen. Im Weltcup möchte ich den Schwung mitnehmen, dann ist im Februar und März noch einiges möglich.“

Einzel, Normalschanze, 10 km, Ergebnisse:

1Joergen Graabak (N)23:58,7 
2Johannes Rydzek (D)+0,3
3Fabian Rießle (D)+1,0
4Akito Watabe (JAP)+4,5
5Vinzenz Geiger (D)+8,7
6Espen Björnstad (N)+9,1
7Terence Weber (D)+9,5
8Mario Seidl (Ö)+9,6
9Franz-Josef Rehrl (Ö)+17,6
14Martin Fritz (Ö)+41,1
16Bernahard Gruber (Ö)+43,6
20Lukas Klapfer (Ö)+56,6
21Johannes Lamparter (Ö)+57,4
23Philipp Orter (Ö)+1:23,3
26Wilhelm Denifl (Ö)+1:26,5
31Dominik Terzer (Ö)+2:10,4
33Florian Dagn (Ö)+2:10,5

Weltcup, Gesamtstand nach 6 Bewerben:

1Jarl Magnus Riiber (N)480 
2Johannes Rydzek (D)295
3Joergen Graabak (N)267
4Mario Seidl (Ö)250
5Franz-Josef Rehrl (Ö)237
6Eric Frenzel (D)227
7Akito Watabe (JAP)217
8Fabian Rießle (D)196
9Vinzenz Geiger (D)178
10Espen Björnstad (N)165

© 2017 Tirol Werbung