Schwaz bleibt auf Kurs

Handball, spusu-Liga, Ferlach

Schwaz bleibt auf Kurs

33:26-Sieg  beim Angstgegner

Zwei Punkte für die Moral

Bild: gepa

Damit hatten nicht einmal die ,,Berufs-Optimisten“ gerechnet – mit einem Erfolg von Schwaz bei Angstgegner  Ferlach (weißer Dress). Denn in Kärnten, bei den heuer so heimstarken Gastgebern, hatte bis jetzt nur Meister Krems gewonnen. Und nun eben, in der 14. Runde des Grunddurchganges, auch die Schwazer Handballer. Ein sensationeller Erfolg, der mit 33:26 (13:12) sogar durchaus deutlich ausfiel. Eine gelungene Wiedergutmachung  für die bittere 22:32-Niederlage gegen Margareten in der vorhergehenden Runde. Verständlich, dass in der Kabine der Tiroler prächtige Stimmung herrschte. Allerdings - „Viel länger hätte das Spiel nicht gehen dürfen“, schmunzelte Schwaz-Coach Frank Bergemann. Denn die Partie hatte viel Kraft gekostet. Seine Truppe brachte den Vorsprung trotzdem über die Zeit. Und das unter nicht ganz einfachen Bedingungen: Denn die dezimierte Abwehr hatte jede Menge Umstellungen zur Folge und als nach zehn Minuten auch noch Michael Miskovez die Rote Karte sah, war das für die Tiroler eine zusätzliche Belastung. Umso schöner war es dann für Bergemann und Co., dass man nach 60 Minuten als Sieger vom Parkett gehen durfte: „Das sind zwei Punkte für die Moral und die könnten am Ende noch ganz wichtig für die Qualifikation für das obere Play-off werden.“ Vier Runden sind noch zu absolvieren.  

Die Ergebnisse der 14. Runde:
Graz – Margareten 28:30, Westwien – Krems 31:35, Ferlach – Schwaz 26:33, Linz – Bärnbach/Köflach 31:27.  

Tabelle
1HC Fivers WAT Margareten14  1103427:36322
2HC Alpla Hard14905380:35818
3Erber UHK Krems13814377:35417
4SC Ferlach14815377:38117
5Sparkasse Schwaz14806370:36916
6HSG Graz14608401:39812
7SG Insignis Westwien14608370:37412
8HC Linz AG14428396:40610
9Bregenz Handball13508318:33610
10Remus Bärmbach/Köflach142012325:4024

© 2017 Tirol Werbung