Sie befinden sich hier:
  Schubert zurück am Podest

Klettern, Weltcup, Wujiang

Schubert zurück am Podest

Erstmals Finale, Platz drei

Platz fünf für Jessica Pilz

Bild: Roman Krajnik and Nikita Tsarev

China war also doch eine Reise wert! Im Rahmen des Weltcup-Weekends in Wujiang - mit dem dritten Bewerb im Speed und der vierten Runde im Bouldern - holte Doppel-Weltmeister Jakob Schubert sein erstes Podest, landete im Bouldern  hinter dem japanischen Sieger Tomoa Narasaki und dessen Landsmann Kai Harada auf Platz drei. Jessica Pilz präsentierte sich ebenfalls in starker Verfassung und kletterte zum dritten Mal in Folge ins Finale des Boulder-Weltcups und belegte den 5. Rang. Und auch im Speed bestätigten beide ein weiteres Mal den Aufwärtstrend in dieser Saison-  Jakob Schubert lief mit 7.11 Sekunden zu einer neuen persönlichen Bestzeit. Jessica Pilz machte einen weiteren Schritt Richtung 10-Sekunden-Marke und stellte mit 10:08 Sekunden eine persönliche Bestzeit auf. Janja Garnbret aus Slowenien gewann das Bouldern vor den beiden Japanerinnen Akiyo Noguchi und Ai Mori.  Im Speed ging der Sieg bei den Herren an den Russen Dmitrii Timofeev, bei den Damen gewann Innsbruck-Weltmeisterin Aleksandra Rudzinska aus Polen.

Bouldern Herren
3Jakob Schubert (Ö)
21Georg Parma (Ö)
25Florian Klingler (Ö)
Bouldern Damen
5Jessica Pilz (Ö)
23Sandra Lettner (Ö)
35Laura Stöckler (Ö)
Speed Herren
38Jakob Schubert (Ö)
49Georg Parma (Ö)
Bouldern Damen
38Jessica Pilz (Ö)
47Sandra Lettner (Ö)

© 2017 Tirol Werbung