Sie befinden sich hier:
Schmidhofer holt sich Super-G

Weltcup, Damen, Garmisch

Schmidhofer holt sich Super-G

Weltmeisterin knapp vor Sofia Goggia

Venier  landet auf Platz dreizehn

Bild: GEPA

Jetzt hat die Weltmeisterin also auch im Weltcup ,,zugeschlagen“. Nicole Schmidhofer (siehe Bild) feierte in Garmisch-Partenkirchen ihren ersten Weltcup-Sieg im Super-G. Die 29-jährige Steirerin siegte mit 23 Hundertstelsekunden vor der Italienerin Sofia Goggia und der Schweizerin Lara Gut-Behrami (+ 0,45). Es ist der insgesamt dritte Weltcup-Sieg für die Super-G-Weltmeisterin. „Es war ein weiter Weg“, bemerkte Schmidhofer und verspürte zwei Jahre nach ihrer WM-Goldfahrt von St. Moritz nur eines: „Erleichterung.“ Nach bisher zwei zweiten und zwei dritten Plätzen reichte es also auch im Weltcup erstmals für den großen Wurf in dieser Disziplin.

In Garmisch löste sie Anna Veith als bis dato letzte österreichische Siegerin ab. Veith hatte vor sechs Jahren ebenfalls im Super-G triumphiert. ,,Die Fahrt war cool. Ich hätte mir im Ziel nicht gedacht, dass sich das ausgeht. Sie habe die Platzierungen der Läuferinnen vor ihr via Lautsprecher mitbekommen und befürchtet, dass die Piste keine besseren Platzierungen mehr hergebe.

Die Vorarlbergerin Ariane Rädler, die noch um ein WM-Ticket kämpft, wurde überraschend zweitbeste ÖSV-Läuferin (+ 1,33) und belegte unmittelbar vor Stephanie Venier Rang zwölf. Für Rädler war es das mit Abstand beste Weltcup-Ergebnis. „Es tut gut, einmal vorne mitzufahren“, meinte die 24-Jährige. Ein starkes Comeback lieferte Abfahrtsolympiasiegerin Goggia. Die 26-jährige Goldmedaillengewinnerin von Pyeongchang konnte in dieser Saison noch keine Rennen bestreiten, sie war im Oktober beim Gletschertraining in Hintertux gestürzt und hatte sich dabei einen Bruch des rechten Knöchels zugezogen.

Die Ergebnisse, Super, G: 

1. Nicole Schmidhofer (Ö)1:19,98
2. Sofia Goggia (I)
+ 0,23
3. Lara Gut-Behrami (CH)
+ 0,45
4. Federica Brignone (I)
+ 0,55
5. Romane Miradoli (F)+ 0,75
6. Corinne Suter (CH)+ 0,86
7. Ragnhild Mowinckel N)+ 0,89
8. Tina Weirather (LIE)+ 1,09
9. Marta Bassino (I)
+ 1,20
10. Francesca Marsaglia (I)
+ 1,21
12. Ariane Rädler (Ö)+ 1,33
13. Stephanie Venier (Ö)
+ 1,41
18. Cornelia Hütter (Ö)
+ 1,53
20. Ramona Siebenhofer (Ö)
+ 1,64
21. Tamara Tippler (Ö)
+ 1, 67
23. Mirjam Puchner (Ö)
+ 1,78
30. Nina Ortlieb (Ö)+ 2,43

Weltcup, Gesamtwertung:

1. Mikaela Shiffrin (USA)1494
2. Petra Vlhová (SKV)
898
3. Wendy Holdener (CH)
637
4. Nicole Schmidhofer (Ö)581
5. Ragnhild Mowinckel (N)513
6. Viktoria Rebensburg (D)509
7. Federica Brignone (I)500
8. Ilka Stuhec (SLO)451
9. Michelle Gisin (CH)
442
10. Ramona Siebenhofer (Ö)
410

© 2017 Tirol Werbung