Sie befinden sich hier:
Russland Team in Neustift

Russland Team in Neustift

Erst Gast im Jagdhof

dann Gastgeber der Fußball-WM

Der Startschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fällt zwar erst am 14. Juni, aber zumindest im Tiroler Stubaital ist schon seit einigen Tagen eine Riesenportion WM-Flair zu verspüren. Verständlich – denn aus einer Tradition heraus, (oder ist’s gar ein wenig Heimweh nach Tirol?) holt sich die Nationalmannschaft des WM-Gastgeberlandes in Neustift den Feinschliff für die Titelkämpfe. Teamchef Stanislaw Tschertschessow, einst Torhüter-Legende des FC Tirol, dann Trainer der Wacker-Mannschaft, setzt in der Vorbereitung - wie im Vorjahr - auf die gute Luft im Stubai, auf Höhenlage (1000 m), die perfekte sportliche Infrastruktur, das freundliche Umfeld und vor allem die großartige Gastfreundschaft im 5-Sterne-Jagdhof Spa Hotel bei der Familie Pfurtscheller; auf Top-Qualität eben!

Und vielleicht auch ein wenig auf das Gesetz der Serie, demzufolge diesmal seine Mannschaft mit einer perfekten Performance bei Titelkämpfen im eigenen Land an der Reihe wäre. Erinnern wir uns - die spanische Nationalmannschaft trainierte 2008 im Stubai, bevor sie in Wien Europameister wurde. Frankreich kam 2016 und wurde danach Vize-Europameister bei der Heim-EM. Warum diesmal also nicht die Russen?

Von seiner Mannschaft – das weiß Stani - wird bei der WM im eigenen Land einiges erwartet. „Als WM-Gastgeber sieht man sich immer mit sehr hohen Erwartungen konfrontiert“, ist ihm bewusst, dass die Sbornaja zumindest das Achtelfinale erreichen sollte. Was bei den Gegnern Saudi-Arabien und Ägypten neben Gruppenfavorit Uruguay auch nicht unmöglich scheint.

24 Feldspieler und vier Torhüter versammelte der Trainer in Neustift, wo bis zum 30. Mai penibel an den letzten Stellschrauben gedreht wird -  Feinschliff im technisch-taktischen Bereich steht auf dem Programm. Zum Abschluss des Trainingslagers treffen die Russen am 30. Mai um 20.45 Uhr im Tivolistadion auf Österreich. Für die Gastgeber und Franco Fodas Team das erste von drei ,,Festspielen“ gegen WM-Teilnehmer; nach Russland spielt das ÖFB-Team ja noch gegen Deutschland und Brasilien. Und Stani? ,,das ist ein wichtiger Test für uns“, wie Tschertschessow betont, ,,Österreich ist der richtige Gegner, um aufzuzeigen, wo wir stehen, was eventuell noch fehlt, ehe wir das WM-Spektakel mit dem Spiel gegen Saudi Arabien eröffnen.“

Mit Japan – vom 2. bis 13. Juni in Seefeld – bereitet sich ein weiterer WM-Endrundenteilnehmer in der gesunden Tiroler Bergluft vor. Wie auch die Russen sind die Japaner im Tivolistadion zu bewundern und zwar am 12. Juni gegen Paraguay. Auch Südkorea testet im Tivoli für die WM und zwar am 7. Juni gegen Bolivien.

Diese Nationen trainieren in Tirol

Russland, 20.05. – 31.05., Neustift

Japan, 02.06. – 13.06., Seefeld

Malta, 26.05. – 02.06., Kössen

Georgien, 26.05. – 03.06., Bad Häring

Armenien, 27.05. – 04.06., Hall

Moldawien, 29.05. – 05.06., Fügen

Peru, 31.05. – 08.06., Schruns

Paraguay, 08.06. – 13.06., Stans

Spieltermine der Nationalteams

Dienstag29.05.MaltaArmenien 19:00 Uhr Wattens 
Mittwoch30.05.ÖsterreichRussland20:45 UhrTivoli
Donnerstag31.05.ÖFB U21CZE U2114:30 UhrZell am See
Donnerstag31.05.MoldawienKongo17:00 UhrKufstein
Freitag01.06.MaltaGeorgien19:00 UhrSchwaz
Freitag01.06.AustralienTschechien13:00 UhrSt. Pölten
Sonntag03.06.Saudi-ArabienPeru--St. Gallen
Sonntag03.06.ÖFB U21CZE U2117:30 UhrKuchl
Montag04.06.MoldawienArmenien17:00 UhrKematen
Mittwoch06.06.NigeriaTschechien15:00 UhrSchwechat
Donnerstag07.06.SüdkoreaBolivien14:10 UhrTivoli
Freitag08.06.SchweizJapan--Lugano SUI
Montag11.06.SüdkoreaSenegal15:00 UhrGrödig
Dienstag12.06.JapanParaguay15:05 UhrTivoli

© 2017 Tirol Werbung