Sie befinden sich hier:
Riiber feiert Sieg und Rekord

Nordische Kombination, Schonach

Riiber feiert Sieg und Rekord

Gruber erneut auf dem Podest

Starkes ÖSV-Team im Finale

Bild: Gepa Pictures

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – nur 24 Stunden nachdem die beiden Österreicher Gruber und Greiderer dem Norweger Riiber dessen 12 Saisonsieg und damit die Einstellung eines Rekordes von Hannu Manninen verwehrt hatten, schlug der Weltcupsieger zurück.

Bei widrigen Bedingungen, starkem Regen und tiefem, weichem Schnee, zeigte Riiber in Schonach einmal mehr, dass er der beste Kombinierer dieses Winters ist. Über die 10 Kilometer (die Strecke war kurzfristig von 15 auf 10 Kilometer gekürzt worden) gewann Riiber, der kurz nach dem Start den nach dem Springen führenden Japaner Ryota Yamamoto eingeholt hatte, souverän und mit großem Vorsprung. Riibers Landsmann Jan Schmid kam mit 25,6 Sekunden Rückstand auf Rang zwei vor dem Österreicher Bernhard Gruber (+ 38,20 Sekunden), dem Sieger vom Samstag.

Riiber nahm in Schonach auch die Kristallkugel für den Weltcupgesamtsieg entgegen. Doch selbst der Norweger ist  froh, dass die Saison nun vorbei ist: ,,Ich war schon nach zweieinhalb Kilometern sehr müde und habe gefroren", sagte er im Ziel. Die Einstellung des Manninen-Rekordes ließ ihn aber durchhalten. ,,Das ist ein erstaunlicher Tag, ein sehr schweres und hartes Ende einer Saison. Aber es ist schon toll, wenn man zwölf Siege geschafft hat.

"Das reguläre Springen am Vormittag war wegen zu starken Windes abgesagt worden. Sowohl der Probedurchgang als auch der reguläre Sprungdurchgang konnten nicht durchgeführt werden. Für den abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf waren daher die Ergebnisse der sogenannten "Provisional  Competition Round" (PCR) vom Samstag herangezogen worden.

Die Österreicher überzeugten zum Abschluss einmal mehr als Team mit insgesamt vier Top-Ten-Plätzen. Willi Denifl, (Bild) der seine Karriere beenden wird, verabschiedete sich mit einem 16. Rang.

Ergebnisse, Nordische Kombination

RangAthletZeit
1Jarl Magnus Riiber (N)25:14,9
2Jan Schmid (N)+ 25,0
3Bernhard Gruber (Ö)+ 38,2
4Alessandro Pittin (I)+ 49,2
5Akito Watabe (JAP)+ 1:12,9
6Ilkka Herola (FIN)+ 1:18,5
7Paul Gerstgrasser (Ö)+ 1:21,2
8Franz-Josef Rehrl (Ö)+ 1:23,2
9Lukas Greiderer (Ö)+ 1:25,2
16Wilhelm Denifl (Ö)+ 1:45,3
40Martin Fritz (Ö)+ 3:41,2

Weltcup, Gesamtwertung, Endstand

RangAthletPunkte
1Jarl Magnus Riiber (N)1518
2Akito Watabe (JAP)893
3Franz-Josef Rehrl (Ö)841
4Johannes Rydzek (N)806
5Vinzenz Geiger (D)803
6Mario Seidl (Ö)729

© 2017 Tirol Werbung