Sie befinden sich hier:
Rang 2 für ÖSV-Team in Pokljuka

Biathlon-Weltcup

Rang 2 für ÖSV-Team in Pokljuka

Hauser/Eder mit perfektem Start

Tolle Werbung für Hochfilzen

Bild: GEPA

Mit einem Top-Ergebnis starteten Österreichs Biathleten in die Weltcup-Saison und machten damit perfekte Werbung für den Weltcup in Hochfilzen (13. – 16. Dezember). Lisa Hauser und Simon Eder belegten zum Auftakt in Pokljuka in der Single-Mixed-Staffel Rang zwei. Das mitfavorisierte ÖSV-Duo hatte sich in der neuen WM-Disziplin ohne Strafrunde und mit fünf Nachladern nur den Norwegern Thekla Brun-Lie und Lars Helge Birkeland um 8,5 Sekunden geschlagen geben müssen. Das Podest komplettierte die Ukraine (Anastasiya Merkushyna/Artem Tyshchenko).   

Hauser verzeichnete in ihrer ersten Runde drei Nachlader und übergab als Zehnte (+17,8 sec.) an ihren Teamkollegen Simon Eder. Der 35-jährige aus Saalfelden benötigte eine Zusatzpatrone und machte damit zwischenzeitliche nur eine Position gut (9./+21,4 sec.). Doch im zweiten ,,Durchgang" zeigte dann die Tirolerin groß auf und eine ganz starke Leistung. Mit zwei schnellen Serien und nur einem Nachlader brachte die 34-jährige Österreich vor dem Finale auf Rang drei (+5,2). Der Salzburger Routinier behielt dann am Schießstand mit zwei fehlerlosen Serien die Nerven und überquerte 8,5 Sekunden hinter den siegreichen Norwegern als Zweiter die Ziellinie. Damit sorgte das ÖSV-Duo, das in dieser noch jungen Disziplin bereits zwei Weltcupsiege feiern konnte, gleich im ersten Weltcuprennen für den ersten Rot-Weiss-Roten Podestplatz.              

Stimmen

Lisa Hauser: „Läuferisch war es echt super. Ich habe mich gut gefühlt, konnte immer attackieren und hatte ,,Wahnsinns-Ski'. Da hat das Laufen wirklich Spaß gemacht. Mit dem Schießen bin ich nicht ganz zufrieden. Der letzte Schuss in der finalen Stehendserie ärgert mich, sonst wäre ich als Erste rausgegangen. Aber nichtsdestotrotz war das natürlich ein toller  Auftakt."

Simon Eder: „Genial, dass wir erneut den Sprung auf das Stockerl geschafft haben. Zum sechsten Mal hintereinander. Beim letzten Schießen war ich am Schießstand schon etwas am Limit, deshalb habe ich mir Zeit gelassen und bin auf Nummer sicher gegangen. Der Norweger hat es etwas besser gemacht. Da kann man nur gratulieren. Aber mit Platz zwei sind wir natürlich vollauf zufrieden. Schön, dass unsere tolle Serie in der Single-Mixed-Staffel weitergeht."

Weiteres Programm Weltcup Pokljuka

 ÖSV-Team Weltcup Pokljuka (SLO):  
                          
Herren (6): Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, Sven Grossegger, Dominik Landertinger, Felix Leitner     
              
Damen (4): Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Julia Schwaiger, Dunja Zdouc 

                                                 Mittwoch, 5.12.

Einzel Herren, 14.15 Uhr

                                            Donnerstag, 6.12.

Einzel Damen, 14.15 Uhr

                                                      Freitag, 7.12.

Sprint Herren, 14.15 Uhr 

                                                   Samstag, 8.12.

Sprint Damen, 14.15 Uhr  

                                                   Sonntag, 9.12.

Verfolgung Herren, 11.45 Uhr  

                                                   Sonntag, 9.12.

Verfolgung Damen, 14.45 Uhr 

© 2017 Tirol Werbung