Sie befinden sich hier:
Raiders starten mit Kantersieg

Football, CEFL, Wattens

Raiders starten mit Kantersieg

Titelverteidigung im Visier

Thonon zum Auftakt keine Hürde

Bild: Gepa Pictures

Die Titelverteidigung in der Central European Football League (CEFL) ist das klar definierte, internationale Ziel der Swarco Raiders für diese Saison. Und der Start ist schon einmal recht eindrucksvoll geglückt. Die Tiroler fertigten in Wattens ihren französischen Gegner, die Black Panthers aus Thonon souverän mit 41:7 ab. Eine klare Ansage!

Dabei taten sich die Hausherren in ihrem Wattener ,,Wohnzimmer“ lange Zeit sehr schwer gegen die Gäste. Doch dann legten die Raiders umso eindrucksvoller einen Zahn zu: bis zur Halbzeit zogen die Tiroler auf 27:0 davon. Besonders Patrick Donahue (Bild) war von den Franzosen nicht zu halten und lief gleich dreimal in die Endzone des Gegners. Auch die Raiders-Defensive präsentierte sich stark und hielt die Angriffsbemühungen der Gäste erfolgreich in Schach.

In der zweiten Hälfte ging es vor fast 2000 Zuschauern ziemlich überlegen weiter. Der französische Vizemeister bemühte sich zwar, doch die Raiders ließen weiterhin nicht viel zu. Genau ein Touchdown gelang den Panthers, während die Tiroler noch zwei weitere nachlegten und damit das Projekt Titelverteidigung in der CEFL mit dem sicheren Erfolg einleiteten. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, lobte Headcoach Shuan Fatah: „Das war unser bisher bestes Spiel in dieser Saison.“

© 2017 Tirol Werbung