Sie befinden sich hier:
  Pinturault dominiert den RTL

Weltcup, Finale, Soldeu

Pinturault dominiert den RTL

Feller verpasst Podium nur knapp

Marcel Hirscher ist ,,rennmüde“

Bild: gepa

Alexis, wer sonst! Dank einer überzeugenden Vorstellung vor allem im ersten Durchgang gewann der Franzose den letzten Riesenslaloms des Winters. Pinturault siegte im Weltcupfinale vor dem Schweizer Marco Odermatt und dem Slowenen Zan Kranjec. Die kleine Kristallkugel hatte Gesamt-Weltcupsieger Marcel Hirscher schon vor dem Rennen vor Kristoffersen und Pinturault (siehe Bild) erobert.

Der französische Kombinations-Weltmeister legte den Grundstein bereits im ersten Durchgang mit einer exzellenten, fehlerfreien Fahrt. Auch im zweiten Durchgang startete er wieder furios um dann im schweren Steilhang sogar einen Gang runterzuschalten. Im Ziel lag er immer noch 0,44 Sekunden vor Odermatt. Bester Österreicher wurde diesmal Manuel Feller, der trotz einer Aufholjagd im zweiten Durchgang als Vierter knapp das Podest verpasste. Am Ende fehlten dem Tiroler 27 Hundertstelsekunden auf den vierten Podestplatz seiner Karriere und den dritten in dieser Saison. Nach dem ersten Lauf noch auf Rang acht, verbesserte sich der 26-Jährige im zweiten Durchgang mit der drittbesten Laufzeit noch auf Rang vier.

Hirscher, schon nach dem ersten Durchgang nur Siebenter, musste sich am Ende mit dem sechsten Platz begnügen. Der 30-Jährige blieb damit auch in seinem sechsten Rennen nach der WM ohne Sieg. Der Salzburger vermochte  - so wie vor einer Woche in Kranjska Gora - seine Saison-Form nicht mehr abrufen. Der 30-Jährige wirkte nach der anstrengenden Saison ausgebrannt. „Es ist fast eine Genugtuung, wenn ich jetzt keine Rennen mehr fahren muss. Ich muss mich fast entschuldigen, dass ich nicht besser performe, aber es geht nicht mehr“, sagte er und betonte: „eines kann man mir nicht absprechen, das ist sehr viel Mut zum Risiko. Aber ich bringe das einfach nicht auf diesen Schnee. Hier  war ich meilenweit weg von einem Sieg.“ Worte eines fairen Sportsmannes, der allerdings anklingen ließ, nun in aller Ruhe zu entscheiden, ob er nach dieser Saison weiter fährt.  

Daran möchte Pinturault derzeit keine Gedanken verschwenden. Im Gegenteil, der Sieger strahlte natürlich mit der Sonne um die Wette - ,,Ich bin wirklich sehr glücklich“, sagte er im ersten Interview, ,,das ist ein großartiges Saisonende“.  

Ergebnisse, RTL, Männer

1Alexis Pinturault (F)2:13,06 
2Marco Odermatt (CH)+0,44
3Zan Kranjec (SOL)+1,03
4Manuel Feller (Ö)+1,30
5Mathieu Faivre (F)+1,39
6Marcel Hirscher (Ö)+1,74

Weltcup, Männer, Gesamtwertung

1Marcel Hirscher (Ö)1528 
2Alexis Pinturault (F)1113
3Henrik Kristoffersen (N)1002
4Dominik Paris (I)950
5Vincent Kriechmayr (Ö)739
6Beat Feuz (CH)722

© 2017 Tirol Werbung