Sie befinden sich hier:
  Lundby wieder nicht zu schlagen

Weltcup, Skispringen, Ljubno

Lundby wieder nicht zu schlagen

ÖSV-Mädels mit Luft nach oben

Nur Pinkelnig in den Top-Ten

Bild: gepa

Maren Lundby, Seriensiegerin in dieser WM-Saison,  hat anlässlich des Weltcups in Ljubno den ersten von zwei Einzel-Bewerben für sich entschieden. Die Norwegerin setzte sich vor der Japanerin Sara Takanashi und der Slowenin Ursa Bogataj durch. Nicht ganz so gut ist es den österreichischen Mädels ergangen, das Trio Pinkelnig, Hölzl, Seifriedsberger hat durchaus noch Luft nach oben.

In Abwesenheit von Daniela Iraschko-Stolz landete mit  Eva Pinkelnig (siehe Bild)  die beste ÖSV-Dame auf Platz sieben. Chiara Hölzl wurde Elfte, Jacqueline Seifriedsberger beendete die Konkurrenz auf dem 13. Rang. Lisa Eder (32.) und Marita Kramer (38.) hatten den Sprung in die Entscheidung verpasst.

Ergebnisse, Skispringen, Damen

1Maren Lundby (N)268,9 
2Sara Takanashi (JAP)263,7
3Ursa Bogataj (SLO)262,6
4Katharina Althaus (D)260,9
5Juliane Seyfarth (D)260,4
6Nika Kriznar (SLO)257,2
7Eva Pinkelnig (Ö)254,5
11Chiara Hölzl244,5
13Jacqueline Seifriedberger243,7

© 2017 Tirol Werbung