Sie befinden sich hier:
Team zu Gast in Kaltern

ÖSV-Kombinierer

Team zu Gast in Kaltern

Ausdauer und Sonne tanken

So ein Saisonstart macht natürlich Spaß - das ÖSV-Nationalteam der nordischen Kombinierer startete mit einem Trainingskurs in Kaltern in Südtirol in die Vorbereitung in die bevorstehende WM-Saison.

Sportler und Betreuer sind direkt am Kalterer See im Hotel Thalhof stationiert und absolvieren ein abwechslungsreiches Programm, um an ihrer Grundlagenausdauer zu feilen. So stehen Stand-Up Paddel Einheiten früh am Morgen, ausgiebigen Ausfahrten am Rennrad und Bergtouren am Programm der Konditionswoche. Um Abwechslung in den Trainingsalltag zu bringen, wechselten die Sportler für eine Einheit auf Inlineskates. Dabei übernahm das Traineramt die ehemalige Olympiateilnehmerin im Eisschnelllauf, Nicola Mayr.

Im Trainerteam rund um Cheftrainer Christoph Eugen ist mit Jochen Strobl ebenso ein Südtiroler mit dabei. Der ehemalige nordische Kombinierer aus Toblach ist mittlerweile die vierte Saison für das Langlauftraining der nordischen Allrounder aus Österreich zuständig, das dritte Mal versammelt er seine Schützlinge dabei zur Vorbereitung am Kalterer See. ,,Hier in Kaltern finden wir perfekte Bedingungen für einen abwechslungsreichen Trainingskurs. Bei Tagesumfängen von bis zu acht Stunden ist es wichtig, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zu gestalten“.

Audiointerview Langlauftrainer Jochen Strobl:
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/kalternstrobl18
 
Audiointerview Philipp Orter:
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/orterkaltern18

Audiointerview David Pommer:
https://soundcloud.com/nordiccombined-i/kalternpommer18

Mario Seidl: ,,Das große Ziel diese Saison ist die Heim-WM in Seefeld, dafür starten wir jetzt schon mit der bestmöglichen Vorbereitung. Kaltern bietet uns dafür perfekte Trainingsmöglichkeiten.“ 

Bernhard Gruber ,,Ich darf mich selbst als Wasserratte bezeichnen, da genieße ich die Möglichkeiten am See natürlich besonders. Egal ob Schwimmen oder Standup-paddeln, ich lasse hier keine Möglichkeit aus."

Franz Josef Rehrl ,,Nachdem wir schon die letzten beiden Jahre einen super Trainingskurs in Kaltern hatten, mussten wir heuer einfach wiederkommen. Bis jetzt läuft alles super, die Voraussetzungen sind perfekt und wir können hier vielseitig trainieren."

Willi Denifl: ,,So ein Trainingsauftakt in die Vorbereitung ist immer lässig. Die Inlineskateeinheit hat mir fast am besten gefallen, ein toller Einblick in eine neue Sportart und neue Inputs in das tägliche Training."

Lukas Greiderer: ,,Wir sind sehr viel auf dem Rennrad unterwegs diese Woche, aber langweilig wird uns nicht, wir haben ein abwechslungsreiches Programm. Das Eisschnelllauftraining  war wirklich der Wahnsinn, die Oberschenkel und das Kreuz brennen, es war ein sehr interessanter Einblick in eine neue Sportart."

© 2017 Tirol Werbung