Sie befinden sich hier:
ÖSV-Duo holte kleine Kristallkugel

Snowboard, Team, Winterberg

ÖSV-Duo holte kleine Kristallkugel

Ulbing/Karl eine Klasse für sich

Drei Rennen, drei klare Siege

Bild: ÖSV / Karlheinz Wieser

Da kam natürlich Jubelstimmung auf - Daniela Ulbing und Benjamin Karl (siehe Bild) waren in den Weltcup-Teambewerben in dieser Saison eine Klasse für sich. Mit dem dritten Sieg im dritten Saisonrennen holten sich die beiden ÖSV-Raceboarder am Sonntag im deutschen Winterberg in überlegener Manier mit dem Maximum von 3.000 Punkten auch die kleine Team-Kristallkugel.

„Der Schlüssel zu diesem Erfolg war, dass wir uns vom ersten Rennen an gegenseitig gepusht haben“, erklärte Ulbing, die gemeinsam mit Karl kein einziges der zwölf K.-o-Duelle verloren hat. „Auch wenn die heurige Saison nicht einfach für mich war, zeigt mir der Gewinn dieser Kristallkugel doch, dass ich nach wie vor gut und cool Snowboarden kann“, meinte die 21-jährige Kärntnerin.

Der Kugelgewinn bedeutete auch Karl nach einer „schwierigen Zeit“ im Weltcup sehr viel, ließ der dreifache Gesamtweltcup-Sieger wissen. „Eine neue Kugel zusammen mit Dani in einer noch jungen Disziplin zu gewinnen macht mich extrem happy.“ In Winterberg ließen die beiden im großen Finale die Schweizer Patrizia Kummer und Dario Caviezel hinter sich. Tagesrang drei ging an das deutsche Duo Selina Jörg und Stefan Baumeister.

© 2017 Tirol Werbung