Sie befinden sich hier:
  Norsker-Triumph zum Abschluss

Nordische Ski-WM, Seefeld

Norsker-Triumph zum Abschluss

Tolle Bilanz mit 204.000 Besuchern

ÖSV überrascht mit 9 Medaillen

Bild: gepa

Die 52. Nordische Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld/Innsbruck sind Geschichte. Der letzte Wettkampftag brachte noch einmal einen norwegischen Triumph. Hans Christer Holund (Bild) krönte sich im Finale der 52. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften vor knapp 10.000 Zuschauern mit einer großartigen Leistung nach einem eher "einsamen" Rennen verdient zum Sieger in der Königs-Disziplin, dem prestigeträchtigen 50 Kilometer Massenstart. Er holte damit die insgesamt 13. Goldmedaille für die dominierenden Norweger. Platz zwei eroberte der Russe Alexander Bolshunov, vor einem weiteren Norweger, Sjur Roethe, der sich um den Hauch eines  Wimpernschlags vor seinem Landmann Martin Johnsrud Sundby durchsetzte. Erfreulich die Leistung des Österreichers Bernhard Tritscher, der nach einem sehr engagierten Rennen, in dem er sich lange im großen Verfolgerfeld befunden hatte, als 30. das Ziel erreichte.

Es waren großartige Titelkämpfe mit spannenden Entscheidungen, mit einer überragenden norwegischen Mannschaft, die mit insgesamt 25 Medaillen (davon 13  x Gold) in den 22 Bewerben für einen neuen WM-Rekord sorgte und mit einem ÖSV-Team, dass die Olympiaregion mit neun Stück Edelmetall im Gepäck verlassen wird. Phantastisches Winterwetter, eine – auch dank vieler ausländischer Fans – faszinierende Kulisse mit insgesamt 204.000 Besuchern rund um die Schanzen und Loipen, sowie Wettkämpfe auf unglaublichem hohen Niveau prägten in den vergangenen 12 Tagen das Geschehen in Seefeld und Innsbruck. Zufrieden zog daher auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter Bilanz.  „Tirol hat sich in den vergangenen zwei Wochen einmal mehr als hervorragender Gastgeber für sportliche Großereignisse präsentiert. Es waren Tage voller Emotionen. Alles in allem lässt sich sagen: Es war ein friedliches, internationales Sportfest, bei dem das Miteinander im Vordergrund stand und sich Tirol von seiner besten Seite zeigte.“    Für Peter Schröcksnadel, CEO der Veranstaltung, waren die Titelkämpfe, trotz eines negativen Vorfalls eine hervorragende Werbung für den Wintersport. ,,Das Motto der WM ,,Hand in Hand, let’s celebrate a nordic Ski-Festival“ ist vollauf gelungen“,  erklärte der ÖSV-Präsident in seiner Schlussrede, ehe die FIS-Fahne an die Veranstalter aus Oberstdorf, Ausrichter der nächsten Nordischen Weltmeisterschaften übergeben wurde.

Ergebnisse, Massenstart, 50 km, Herren

1Hans Christer Holund (N)1:49:59,3 
2Alexander Bolschunow (RUS)+27,8
3Sjur Röthe (N)+57,8
4Martin Johnsrud Sundby (N)+57,9
5Simen Hegstad Krüber (N)+1:01,1
6Calle Halfvarsson (S)+1:02,6
30Bernhard Tritscher (Ö)+2:55,4
56Mika Vermeulen (Ö)+15:37,5

Medaillenspiegel

1Norwegen135
2Deutschland630
3Schweden220
4Polen110
5Russland053
6Österreich045
7Italien011
8Slowenien010
9Japan002
Schweiz002
11Finnland001
Frankreich001

© 2017 Tirol Werbung