Sie befinden sich hier:
      Tag der Deutschen

Nordic Triple

Tag der Deutschen

Gruber holte Platz vier

Zweiter Tag des Nordic-Combined-Triple in Seefeld und zum zweiten Mal
setzten sich Johannes Rydzek und Eric Frenzel (0,1 Sekunden zurück) im
Doppelpack durch.

Doch auch die Österreicher vermochten zu überzeugen – nur einen Tag nach David Pommer gelang diesmal Bernhard Gruber ein vierter Rang. Sehr stark waren im ÖSV-Team auch Mario Seidl als Fünfter und Pommer als Achter. Rydzek übernahm mit diesem zweiten Sieg hintereinander auch im Gesamtweltcup die Führung vor Frenzel.

Drei Kombinierer hatten gleichzeitig das Zehn-Kilometer-Rennen eröffnet: Der Salzburger Bernhard Gruber und Manuel Costa aus Italien, die im Springen auf Weiten von jeweils 106,5 Meter kamen, und Auftaktsieger Johannes Rydzek  (103,5 Meterr). Nur vier Sekunden dahinter startete Eric Frenzel (105,0 Meter), der Seefeld-Seriensieger der Vorjahre.

Auf dem letzten Kilometer forcierte Frenzel das Tempo, Rydzek blieb dran, Costa und Gruber mussten abreißen lassen. Wieder gab es, wie schon beim Auftakt über fünf Kilometer am Vortag, das Duell Frenzel gegen Rydzek auf den Schlussmetern. Und wieder hatte Eric Frenzel das Nachsehen - denn Rydzek zog auf der Zielgeraden vorbei. Mit 0,1 Sekunden Vorsprung gewann Rydzek vor Frenzel, der weiter auf seinen ersten Seefeld-Sieg 2017 wartet. Übrigens - zwölf seiner insgesamt 37 Weltcupsiege hat Frenzel in Seefeld geholt. Dritter wurde der Italiener Costa.  

Die weiteren  Österreicher       


14. Philipp Orter, 15. Franz-Josef Rehrl, 16. Paul Gerstgraser, 26. Martin Fritz, 29. Lukas Klapfer, 34. Willi Denifl, 37. Harald Lemmerer, 45. Tomaz Drum.l                   

Morgen Sonntag findet in Seefeld der Finalbewerb des Nordic Combined Triples statt. Startberechtigt sind die Top 30 der Gesamtwertung.           

Programm Nordic Combined Triple

 
Sonntag, 29. Jänner

10:45 Uhr:
11:30 Uhr:
14:15 Uhr:




Probedurchgang HS 109
Wertungsdurchgang HS 109 
Langlauf 10km 

© 2017 Tirol Werbung