Sie befinden sich hier:
    Großartiger Pommer

Nordic Triple

Großartiger Pommer

Podest knapp verfehlt

Das war Pech für den Lokalmatador – David Pommer, der junge Mann mit der Seefeld-Werbung auf der Mütze hatte in ,,seinem“ Heimrennen nur um
2,6 Sekunden das Podest verfehlt.

Dennoch strahlte Pommer im Casino-Stadion von Seefeld mit den letzten Sonnenstrahlen um die Wette, er hatte beim Doppelsieg der Deutschen ein großartiges Rennen abgeliefert.

Dieses hatte nach einem  spannenden Zielfotoentscheid Johannes Rydzek gegen Seefeld-Seriensieger Eric Frenzel für sich entschieden. Womit gleich zum Auftakt des Nordic Triple die Siegesserie seines Landsmanns beendet war. Rydzek gewann nach 12:00,2 Minuten und fünf Kilometern in der Loipe vor Frenzel. David Pommer kämpfte um seinen ersten Podestplatz, musste sich als Vierter um 2,6 Sekunden aber dem Italiener Samuel Costa beugen.

Für Sprungsieger Bernhard Gruber reichte es letztlich nur zum sechsten Rang, 0,2 Sekunden hinter dem fünftplatzierten Japaner Akito Watabe. Die Deutschen wiederum freuten sich über den 13. Sieg im 13. Saisonbewerb, Frenzel wurde nach zuletzt elf Siegen in Seefeld gleichsam entthront.

Strahlendes Wetter, großartige Stimmung und österreichische Kombinierer, die einen deutlichen Formanstieg verzeichneten, machten in dieser ersten Konkurrenz des Nordic-Combined-Triple in der Olympiaregion  jedenfalls Lust auf  mehr. Die Fortsetzung  gibt es am Samstag ab 13.30 Uhr mit dem Springen und das Finale am Sonntag ab 11.30 mit zwei Sprungdurchgängen.    

Cheftrainer Christoph Eugen: „Es war mit dem vierten Platz von David Pommer ein sehr positiver Auftakt, ich freue mich für ihn über sein bisher bestes Weltcupergebnis. Die Grundlage war heute der gute Sprung von ihm, super, dass er dann vierten Platz heim gelaufen ist. Bernhard Gruber hat sich heute sehr stark auf der Schanze präsentiert, auf der Loipe hat er sich etwas schwer getan. Er muss sich nun gut ausrasten und von Tag zu Tag schauen, wie er sich fühlt.“ 

Programm Nordic Combined Triple

Samstag, 28. Jänner

12:15 Uhr: 
13:30 Uhr:
15:30 Uhr:

Sonntag, 29. Jänner

10:45 Uhr:
11:30 Uhr:
14:15 Uhr:


Probedurchgang HS 109 
Wertungsdurchgang HS 109 
Langlauf 10km 



Probedurchgang HS 109 
Wertungsdurchgang HS 109 
Langlauf 10km 

© 2017 Tirol Werbung