Sie befinden sich hier:
Müller weiter in toller Form

Weltcup, Kunstbahn, Lake Placid

Müller weiter in toller Form

Triumphfahrt auch in Lake Placid

ÖRV-Athleten voll im Plan

Dem österreichischen Rodelverband ,,gehen“ die Siegfahrer nicht aus – nach David Gleirscher, Wolfgang Kindl und Reinhard Egger verteidigt derzeit Jonas Müller (siehe Bild) den Platz am obersten Podest mit Vehemenz. Den Weltcup-Auftakt in Innsbruck hatte der Vorarlberger schon gewonnen, nun raste er auch in Lake Placid, im zweiten Saisonrennen, auf den ersten Platz, gilt aktuell als das Maß aller Dinge im Rodel-Weltcup. Der 22-jährige siegte diesmal nach Rang drei im ersten Lauf dank einer tollen Fahrt im zweiten Durchgang auch in Lake Placid. Er behält damit das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Leaders. Müller gewann in 1:41,437 Minuten vor Halbzeitspitzenreiter Tucker West (USA/+0,021) und Dominik Fischnaller (ITA/+0,052). Wolfgang Kindl (10.) und Reinhard Egger (11.) verloren je zwei Ränge nach dem ersten Lauf. Nico Gleirscher landet auf Rang 18, sein Bruder und Olympiasieger David Gleirscher wurde nach völlig verpatztem ersten Lauf 21. Dennoch – die österreichischen Rodler sind voll im Plan, da kann die WM in Sotschi schon kommen!

Ergebnisse, Rodelweltcup in Lake Placid
1Jonas Müller (AUT)1:41,437 
2Tucker West (USA)+ 0,021
3Dominik Fischnaller (ITA)+ 0,052
4Roman Repilow (RUS)+ 0,084
5Kristers Aparjods (LAT)+ 0,250
5Semen Pawlitschenko (RUS)+ 0,250
10Wolfgang Kindl (AUT)+ 0,396
11Reinhard Egger (AUT)+ 0,413
18Nico Gleirscher (AUT)+ 0,899
21David Gleirscher (AUT)+ 1,163

© 2017 Tirol Werbung