Sie befinden sich hier:
  Immer wieder Mikaela Shiffrin

Weltcup, Damen, Soldeu

Immer wieder Mikaela Shiffrin

Mit Rekordsieg wie Stenmark

Schild als 6. beste ÖSV-Läuferin

Bild: gepa

Das war ja fast zu erwarten gewesen - auch im Weltcupfinale war Mikaela Shiffrin einmal mehr das Maß aller Dinge im Slalom. Die US-Amerikanerin musst aber schon kämpfen, um den letzten Saison-Angriff der Schweizerin Wendy Holdener abzuwehren. Denn die Kombinations-Weltmeisterin aus der Schweiz wollte mit aller Macht ihren ersten Weltcupsieg im Slalom ,,einfahren“ Dafür hatte sie in Soldeu mit einem perfekten ersten Lauf die Basis gelegt. Doch de 0,28 Sekunden Vorsprung auf Shiffrin reichten einmal mehr nicht aus. Denn  Shiffrin demonstrierte in Durchgang zwei noch einmal ihr ganz große Klasse, fing  Holdener noch ab und fixierte mit sieben Hundertstelsekunden Vorsprung ihren insgesamt  40. Slalom-Sieg. Eine legendäre Marke.  

Denn mit diesem Erfolg zog Mikaela mit Ingemar Stenmark gleich, der von seinen insgesamt 86 Weltcup-Siegen ebenfalls 40 im Slalom erzielt hatte. Die Schweizerin musste sich damit zum elften Mal in einem Slalom mit Rang zwei begnügen. Dritte in Soldeu wurde die Slowakin Petra Vlhova (+1,20 Sek.). (siehe Bild) Als beste Österreicherin belegte  Bernadette Schild Platz sechs. Shiffrin, die zum dritten Mal in Folge auch als Gesamtweltcup-Siegerin feststeht, holte mit ihrem nunmehr 59. Erfolg  im Weltcup und dem 16. in dieser Saison ihre vierte kleine Slalom-Kristallkugel in Folge ab.

Ergebnisse, Damen, Slalom

1Mikaela Shiffrin (USA) 1:48,15
2Wendy Holdener (CH)+0,07
3Petra Vlhová (SKL)+1,20
4Anna Swenn-Larsson (S)+1,58
5Frieda Hansdotter (S)+1,89
6Bernadette Schild (Ö)+2,30
7Katharina Liensberger (Ö)+2,39
8Kristin Lysdahl (N)+2,43
9Katharina Truppe (Ö)+3,60

Bernadette Schild                      Copyright: gepa

Weltcup, Damen, Gesamtwertung

1Mikaela Shiffrin (USA)2104 
2Petra Vlhová (SKL)1295
3Wendy Holdener (CH)1039
4Nicole Schmidhofer (Ö)771
5Viktoria Rebensburg (D)769

© 2017 Tirol Werbung