Sie befinden sich hier:
Missglücktes Comeback von Wacker

Missglücktes Comeback von Wacker

2:1-Niederlage nach 0:1-Führung

Bitter – Torhüter Knett verletzt

Bild: Gepa Pictures

Überraschend geführt, tapfer gekämpft, am Ende aber dann doch verloren – der  FC Wacker Innsbruck ,,verkaufte“ sich dennoch bei seiner Rückkehr in die Bundesliga sehr gut,  musste den Platz allerdings mit einer 2:1(1:1) -Niederlage verlassen.

Aus dem erhofften Punktgewinn ist es also nichts geworden für die Tiroler; vor 13.200 Zuschauern hatte Zlatko Dedic in der Generali-Arena das Team von Trainer Karl Daxbacher nach 19 Minuten mit einem sehenswerten Heber in Führung gebracht, doch  Alexander Grünwald war noch vor der Pause (38.) mit einem Schuss ins kurze Eck der Ausgleich geglückt. Nach Seitenwechsel bereitete der Austria-Kapitän den 2:1-Treffer durch Alon Torgeman (52.) mit einem schönen Pass vor und avancierte so zum violetten Matchwinner. In der Schlussphase vergab die Austria zahlreiche Chancen auf die Vorentscheidung. Bright Edomwonyi traf nur die Stange, Uros Matic scheiterte mit einem Elfmeter (Foul von Meusburger an Venuto) an Wacker-Goalie Christopher Knett.

A propos Knett - der Torhüter der Schwarz-Grünen verletzte sich in der Schlussminute schwer am rechten Fuß und musste mit schmerzverzerrtem Gesicht und dick einbandagiertem Knöchel vom Platz getragen werden. Verteidiger Dominik Baumgartner musste ins Tor, weil das Wechsel-Kontingent der Innsbrucker aufgebraucht war. Das folgende, letzte Aufbäumen blieb aber ohne Erfolg – es blieb beim 2:1 für die Gastgeber. 

,,Schlussendlich war die Niederlage verdient, so ehrlich muss man sein", gestand Baumgartner nach dem Spiel. ,,Wir haben gegen eine Mannschaft verloren, die Ambitionen hat, in die Europa League zu kommen. Völlig chancenlos waren wir aber nicht." Dass er zum Schluss in die Tormann-Handschuhe schlüpfen musste, gefiel dem 22-Jährigen gar nicht: ,,Das war natürlich nicht geplant, dass sich Knett verletzt. Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist“. Kommende Woche, am 4. August  feiert der FC Wacker seine Heimpremiere in der neuen Bundesliga-Saison. Am Samstag (17.00 Uhr) ist Cup-Sieger Sturm Graz im Tivoli zu Gast.

Alle Ergebnisse:  
Red Bull Salzburg gegen LASK 3:1
Admira – Rapid 0:3
St. Pölten – Wolfsberg 4:3
Austria Wien – Wacker Innsbruck 2:1
Sturm Graz – Hartberg 3:2
Altach – Mattersburg 2:3

© 2017 Tirol Werbung