Sie befinden sich hier:
  Limbacher rast auf das Podest

Ski-Cross, Weltcup, Sunny Valley

Limbacher rast auf das Podest

Platz drei in Russland

Drei Herren in den Top ten

Bild: gepa

Andrea Limbacher (links im Bild) präsentiert sich weiterhin in starker Form! Die Oberösterreicherin raste im ersten von zwei Weltcup-Rennen im russischen Sunny Valley hinter der Schweizerin Fanny Smith und der Schwedin Sandra Näslund auf Rang drei und holte damit den zweiten Podestplatz innerhalb einer Woche, nachdem sie bereits am vergangenen Sonntag in Feldberg Zweite geworden war. 

Bei den Herren landete Johannes Rohrweck als Zweiter des kleinen Finales auf dem sechsten Gesamtrang und war damit bester Österreicher. Der Steirer Robert Winkler stand ebenfalls im kleinen Finale, in dem er jedoch zu Sturz kam, nachdem ihm der Deutsche Paul Eckert in einem Positionskampf auf die Ski-Enden gesprungen war. Somit wurde es für Winkler am Ende Rang acht. Der Niederösterreicher Johannes Aujesky (9.) und der Salzburger Adam Kappacher (13.) erreichten jeweils das Viertelfinale. Der Oberösterreicher Daniel Traxler (18.) und der Steirer Sandro Siebenhofer (20.) rundeten das gute mannschaftliche Ergebnis der ÖSV-Herren mit sechs Fahrern in den Top 20 ab. Der Franzose Bastien Midol baute mit seinem Sieg vor Filip Flisar (SLO) und Jean Frederic Chapuis (FRA) seine Weltcup-Führung weiter aus. 

© 2017 Tirol Werbung