Sie befinden sich hier:
  Kreuzbandriss bei Anna Veith

Ski-Weltcup, Damen, Fassa

Kreuzbandriss bei Anna Veith

Hiobsbotschaft aus Italien

WM-Aus für Weltmeisterin

Bild: GEPA pictures

Unglaubliches Verletzungs-Drama um Österreichs Damen-Skiteam. Nur rund 24 Stunden nach dem verletzungsbedingten Saisonende von RTL-Hoffnung Stephanie Brunner haben die österreichischen Ski-Mädels die nächste Hiobsbotschaft erhalten: Anna Veith erlitt, so wie ihre Teamkollegin neuerlich einen Kreuzbandriss und muss die WM-Saison vorzeitig beenden.

Veith hatte sich diese schwere Verletzung im rechten Knie beim Riesenslalom-Training in Pozza di Fassa zugezogen. Die 29jährige war nicht gestürzt, sondern hatte nach einem Schwung einen Schlag abbekommen und dann das Training gestoppt. Bei der Untersuchung im Klinikum Hochrum wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert. Anna Veith wurde  noch am Samstag von Dr. Christian Hoser operiert. Die ehemalige Weltmeisterin und Olympiasiegerin hatte sich bereits vor der Saison 2015/16 das Kreuzband gerissen und alle Rennen verpasst.

© 2017 Tirol Werbung