Sie befinden sich hier:
Kombiduell Pinturault-Hirscher

Alpiner Weltcup, Bansko

Kombiduell Pinturault-Hirscher

Franzose gewinnt Kristallkugel

Schwarz, Reichelt verletzt ausgefallen

Bild: gepa

Nur wenige Tage nach dem Ende der Weltmeisterschaften von Aare ist im Weltcup eine Entscheidung gefallen. Weltmeister Alexis Pinturault gewann im bulgarischen Bansko die Kombination aus Super-G und Slalom und sicherte sich damit auch die kleine Kristallkugel in dieser den Disziplin.

,,Ich bin sehr glücklich", so Pinturault, der allerdings – ganz fairer Sportler - bedauerte, dass sich Mitfavorit Marco Schwarz im Super-G verletzt hatte  und dadurch "ein spannendes Duell leider ausgeblieben" ist. Übrigens - der 27-jährige Franzose sicherte sich den Titel als bester ,,alpiner Zweikämpfer“ nach 2013, 2014, 2016 und 2017 bereits zum fünften Mal.

Mann des Rennens war aber dennoch Marcel Hirscher, der als 20. nach dem Kombi-Super-G noch 1,83 Sekunden Rückstand auf den Führenden Mauro Caviezel aufwies. Während sich der Schweizer letztlich mit Platz sechs zufrieden geben musste, gelang dem Salzburger mit Laufbestzeit im Slalom noch der Sprung auf das Podest. Romed Baumann (Halbzeitvierter) rutschte auf Platz 22 (3,37) zurück, Vincent Kriechmayr (2.) auf Rang elf (1,95). Als drittbester Österreicher belegte Johannes Strolz unmittelbar hinter Kriechmayr den zwölften Platz (2,14).

Marco Schwarz (100) für sich, dessen Traum von der ersten kleinen Kristallkugel schon im ersten Durchgang geplatzt war. Der 23-Jährige hatte sich als Super-G-Zehnter beim Zielsprung eine Knieverletzung zugezogen und den entscheidenden Slalom nicht mehr bestreiten können. Schwarz wurde noch am Freitag nach Österreich geflogen, wo er sich einer genauen Untersuchung unterziehen wird. Laut ÖSV-Herren-Chef Andreas Puelacher besteht sogar der Verdacht auf Kreuzbandriss im linken Knie.

Neben Schwarz musste  auch Hannes Reichelt wieder die Heimreise antreten. Der Salzburger hatte im Kombi-Super-G bereits im oberen Streckenabschnitt bei einem Tor eingefädelt und war kopfüber ins Netz gestürzt. Reichelt erlitt dabei ein Schleudertrauma und eine Prellung am linken Unterschenkel.

Ergebnisse, Kombination, Herren

1Alexis Pinturault (F)
1:55,55
2Marcel Hirscher (Ö)
+0,68
3Stefan Hadalin (SLO)
+0,69
4Riccardo Tonetti (I)
+1,11
5Trevor Philp (CAN)
+1,15
6Maruo Caviezel (CH)
+1,17
11Vincent Kriechmayr (Ö)
+1,95
12Johannes Strolz (Ö)
+2,14
22Romed Baumann (Ö)
+3,37

Marco Schwarz                                                                                                                                                             Copyright: gepa

Weltcup, Herren, Gesamtwertung

1Marcel Hirscher (Ö)
1238
2Alexis Pinturault (F)
868
3Henrick Kristoffersen (N)
708
4Marco Schwarz (Ö)
560
5Dominik Paris (I)
550
6Vincent Kriechmayr (Ö)
539

© 2017 Tirol Werbung