Sie befinden sich hier:
Prachtvolle Kulisse für 1100 Teilnehmer

Maximilianlauf, Seefeld

Prachtvolle Kulisse für 1100 Teilnehmer

1,2 Mio Zuschauer via TV

Perfekte Werbung für die WM

Bild: Heinz Holzknecht

Das war ein – fast - perfektes Timing von Petrus und Frau Holle. Pünktlich zum Start der 4. Auflage des Kaiser Maximilianlaufes mit dem 60 km langen Ski Classics-Bewerb am Freitag, hatte es eine kurze Schneefallpause gegeben.

Zwar waren beide Strecken aufgrund der zuvor lange andauernden Schneefälle gekürzt worden (von 60 auf 40 km, von 30 auf 22 km), doch der Spannung tat dies keinen Abbruch. Die teilnehmenden Top-Athleten erzielten beeindruckende Ergebnisse in den 60 und 30 km Distanzen in Klassischer und Skating-Technik. ,,Frisch ,,angezuckert“ und damit fast schon kitschig präsentierten sich am Samstag die WM-Arena sowie die Loipen. Lediglich am Sonntag gab es schwierigere Bedingungen, da die Schneefälle über Nacht wieder eingesetzt hatten. Nichtsdestotrotz lieferten sich auch am Skating-Sonntag die Athleten spannende Wettkämpfe in der jeweiligen Distanz. Mit mehr als 1,2 Millionen TV-Zuschauern begeisterte der Kaiser Maximilian Lauf 43 Länder, in denen das Rennen live übertragen wurde sowie die Athleten und Zuschauer in der WM-Arena. Sowohl internationale Top-Athleten, als auch Sportler in den Amateurklassen machten aus dem Lauf einmal mehr ein sportliches Highlight in der Olympiaregion Seefeld und machten vor allem eines – Appetit auf die im Februar beginnende Nordische Ski-WM.

Table caption

Gewinner der Distanzen im Detail:

40 km Klassik: 

1. Petter Eliassen (NOR)

1. Britta Johansson Norgren (SWE)

2. Simen Ostensen (NOR)

2. Astrid Oyre Slind (NOR)

3. Morten Eide Pedersen (NOR)

3. Justyna Kowalczyk (POL)

22 km Klassik: 

1. Christian Baldauf (AUT)
1. Radka Jedlicková (CZE)
2. Manuel Amhof (ITA)2. Katja Bieri (SUI)

3. Hans-Werner Reichart (GER)

3. Renate Forstner (GER)

40 km Skating: 

1. Dmitrii Ploskonosov (RUS)1. Sigrid Mutscheller (GER)
2. Urban Lentsch (AUT)2. Nicole Donzallaz (SUI)

3. Christofer Eriksson (SWE)

3. Sigrun Hannes (GER)

22 km Skating:

1. Reinhart Kargruber (ITA)1. Agata Warlo (POL)
2. Herman Paus (NOR)2. Anna Pavlyuk (RUS)
3. Martin Husek (CZE)3. Evgenya Grishina (RUS)

© 2017 Tirol Werbung