Sie befinden sich hier:
Jessica Pilz mit Platz zwei

Klettern, Weltcup, Kranj

Jessica Pilz mit Platz zwei

Schubert nach Fehler am 7. Platz

Jetzt um EM-Titel in Edinburgh

Bild: Eddie Fowke/IFSC

Kranj, die viertgrößte Stadt Sloweniens und seit mehr als 20 Jahren fixer Bestandteil des Weltcup-Kalenders, war in den vergangenen Jahren stets ein gutes Pflaster für Österreichs Kletterasse. Diese Tradition sollte auch heuer nicht abreißen. Denn fünf Wochen nach der erfolgreichen Olympia-Qualifikation bei der Kletter-WM in Japan durfte sich Österreichs Damen-Aushängeschild Jessica Pilz im Lead-Weltcup nach einer starken Finalleistung über den zweiten Platz (Bild, hinter Seo Chaehyun / Rakovec Lucka), und somit über eine gelungene Generalprobe für die bevorstehende Europameisterschaft in Edinburgh freuen. Bei den Herren belegte Jakob Schubert nach einem Fehler in der Finalroute den siebten Platz, zeigte aber mit Platz zwei im Halbfinale, dass er ebenfalls bestens gerüstet ist für die bevorstehenden Titelkämpfe.

„Ehrlich gesagt kommt der zweite Platz für mich etwas unerwartet. Ich bin ganz ohne Druck geklettert und war ziemlich locker. Das war wahrscheinlich der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten Platz, da ich in der heurigen Saison nie meine Topform erreicht habe, und trotzdem mithalten kann. Ich habe bereits einige Dinge umgestellt mit meinem Betreuerstab und bin optimistisch, dass ich nächstes Jahr wieder voll angreifen werde!“ freute sich Jessica Pilz über das Ergebnis und die Leistung. 

Ausgerechnet in Kranj, bei einer seiner absoluten Lieblingsdestinationen im Weltcupzirkus, blieb Jakob Schuberts hervorragende Leistung aus der Qualifikation (Platz 6) und dem Halbfinale (Platz 2) mehr oder weniger unbelohnt. Ein Fehler gleich zu Beginn der Finalroute brachte Schubert um die Möglichkeit, sich mit seinem tschechischen Dauerrivalen Adam Ondra um den Sieg zu duellieren. Mit einer Höhe von 12+ zeigte die Ergebnisanzeige für Schubert im Finale damit statt des erhofften Stockerls Platz sieben an.

IFSC European Championships Edinburgh

Damen

 Alexandra Elmer, SPEED (ÖAV Haag – NÖ)
Julia Fiser, LEAD (ÖAV Innsbruck – TIR)
Jessica Pilz, LEAD (ÖAV Haag – NÖ)
Christine Schranz, LEAD (ÖAV Landeck, TIR)
Hannah Schubert, LEAD (ÖAV Innsbruck, TIR)

Herren

Alfons Dornauer, LEAD (ÖAV Zillertal – TIR)
Matthias Erber, SPEED (ÖAV Wilder Kaiser –TIR)
Lukas Knapp, SPEED (NFÖ Salzburg – SBG)
Tobias Plangger, SPEED (ÖAV Innsbruck – TIR)
Mathias Posch, LEAD (ÖAV Hohe Munde – TIR)
Max Rudigier, LEAD (ÖAV Radstadt – SBG)
Matthias Schiestl, LEAD (ÖAV Zillertal – TIR)
Jakob Schubert, LEAD & SPEED (ÖAV Innsbruck – TIR)

© 2017 Tirol Werbung