In der Osthalle eine Macht

Handball, A-Liga, Schwaz

In der Osthalle eine Macht

Zweiter Sieg in Serie

Schwaz besiegte Linz mit 30:26

Bild: Gepa

Was die eigene Halle ausmachen kann! Die Rückkehr in die Osthalle dürfte sich jedenfalls sehr positiv ausgewirkt haben. Denn Sparkasse Schwaz Handball Tirol ließ in der spusu Liga dem Sieg gegen Krems (27:26) nunmehr einen 30:26-(16:14)-Erfolg gegen Linz folgen. Dabei hatten die Gastgeber einige Zeit benötigt, um ,,Fahrt“ aufzunehmen, erst in Minute zehn waren die Schützlinge von Coach Bergemann gegen den Tabellennachbar Linz erstmals mit 6:5 in Führung gegangen. Mit insgesamt vier Treffern in Serie waren Wanitschek und Co. in dieser Phase davongezogen. Besonders Sebastian Spendier (schlussendlich Topscorer mit neun Treffern) präsentierte sich mit fünf Toren in den ersten 13 Minuten in Hochform. Und trotz einiger Konzentrationsschwächen marschierten die Schwazer mit einem 16:14 in die Halbzeit. Linz kam dann etwas besser aus der Kabine und schaffte nach 32 Minuten den Ausgleich, worauf sich ein Spiel auf des Messers Schneide entwickelte. Schwaz durfte sich auch bei Goalie Jost Perovsek (siehe Bild) bedanken, dass in dieser Phase der Vorsprung gewahrt blieb und letztlich hatte die Bergemann-Truppe den etwas längeren Atem. „Es war eine sehr gute Torhüter- und Deckungsleistung“, lobte der Coach.

Die Ergebnisse: Schwaz – Linz 30:26, Bregenz – Graz 25:23, Hard – Ferlach 27:30.

Aktuelle Tabelle
1HC Fivers WAT Margareten7601216:18017
2SG Insignis Westwien7502186:16310
3Erber UHK Krems7502203:18810
4HC Alpla Hard7502194:18310
5SC Ferlach7412190:1879
6Sparkasse Schwaz8404198:2128
7HC Linz AG8215226:2325
8HSG Graz8206213:2294
9Bregenz Handball8206197:2154
10Remus Bärnbach/Köflach7106169:2032

© 2017 Tirol Werbung