Sie befinden sich hier:
Ilka Stuhec schrieb Skigeschichte

Weltcup Damen, Gröden

Ilka Stuhec schrieb Skigeschichte

Premierenerfolg auf der Saslong

Ramona Siebenhofer holt Podest

Bild: gepa

Die Abfahrts-Weltelite der Damen feierte Weltcup-Premiere in  Gröden und für das erste Kapitel dieser Skigeschichte zeichnete Ilka Stuhec verantwortlich. Die Slowenin gewann die erstmals auf der berühmten Saslong ausgetragene Damen-Abfahrt. Bei ihrem ,,Traumlauf“ blieb die 28-jährige knapp vor der sensationell starken Lokalmatadorin Nicol Delago (+0,14) und der Österreicherin  Ramona Siebenhofer (+0,51) erfolgreich.  Für Stuhec, die nach einem Kreuzbandriss ihren ersten Sieg seit März 2017 (Aspen) holte, war es der insgesamt achte Erfolg in einem Weltcuprennen, für Siebenhofer nach drei Jahren Pause ihr zweiter Podestplatz. Insgesamt vier Österreicherinnen landeten unter den Top Ten. Nach Jasmine Flury (SUI/+0,87) und Michaela Wenig (GER/+0,89) reihten sich Mirjam Puchner (+0,96) und Stephanie Venier (+1,16) auf den Rängen sechs und sieben ein. Die zweifache Saisonsiegerin Nicole Schmidhofer, die weiterhin im Abfahrtsweltcup führt, belegte nach einem Fehler den zehnten Platz (+1,20) und rundete eine gute Teamleistung der ÖSV-Damen ab.

„Ich bin froh, dass ich die Trainingsleistungen nun auch im Rennen bestätigen konnte. Das macht mich stolz“, sagte Siebenhofer nach dem Rennen. Und auch für Stuhec endete in Gröden eine lange Durststrecke. Aufgrund eines Kreuzbandrisses hatte die Slowenin die Olympiasaison 2017/18 verpasst. Und nach den Rängen 14 und sechs in Lake Louise stand sie nun wieder ganz oben. „Es war ein super Lauf, und es hat Spaß gemacht. Es war noch besser als im Training, weil die Ciaslat in der Sonne war und man alle Wellen gesehen hat“, berichtete Stuhec, die Erleichterung verspürte. „Ich hatte einen großen Rucksack, das genieße ich jetzt.“

Von den übrigen ÖSV-Läuferinnen fuhren Nicole Fest (12./+1,24), Ricarda Haaser (13./+1,30) und Tamara Tippler (16./+1,45) noch unter die Top 20, Christina Ager belegte Platz 22 Anna Veith Rang (33.)

Abfahrt Gröden - Damen
1Ilka Stuhec  (SLO)1:22,81 
2Nicole Delago (I)+ 0,14
3Ramona Siebenhofes (Ö)+ 0,51
4Jasmine Flury (CH)+ 0,87
5Michaela Wenig (D)+ 0,89
6Mirjam Puchner (Ö)+ 0,96
7Stephanie Venier (Ö)+ 1,16
8Kira Weidle (D)+ 1,18
8Lara Gut-Behrami (CH)+ 1,18
10Nicole Schmidhofer (Ö)+ 1,20
12Nadine Fest (Ö)+ 1,24
13Ricarda Haaser (Ö)+ 1,30
16Tamara Tippler (Ö)+1.45
22Christina Ager (Ö)+ 1,64
33Anna Veith (Ö)+ 2,08
Gesamtweltcup Damen: 
1Mikaela Shiffrin (USA)689
2Michelle Gisin (CH)309
3Nicole Schmidhofer (Ö)279
4Ragnhild Mowinckel (N)277
5Petra Vlhová (SLK)276
6Wendy Holdener (CH)245
7Federica Brignone (I)236
8Ilka Stuhec (SLO)202
9Lara Gut-Behrami (CH)192
10Viktoria Rebensburg (D)170
10Stephanie Venier (Ö)170
10
Ramona Siebenhofer (Ö)
170

© 2017 Tirol Werbung