Sie befinden sich hier:
Harmlose Haie verlieren 2:3

Eishockey, EBEL, Innsbruck

Harmlose Haie verlieren 2:3

Zweite Heimniederlage in Serie

Eklatante Schwäche im Abschluss

Bild: Gepa

Es sind zwar erst zwei Runden gespielt, aber im Lager der Innsbrucker Haie (im Bild der an der Niederlage schuldlose Goalie Motte) wird man sich mit einem klassischen Fehlstart abfinden müssen. Denn nach der unnötigen Heimpleite gegen Dornbirn (1:2 n. V.) musste sich der HCI auch im zweiten Heimspiel, diesmal gegen Znojmo, mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. Was doppelt schmerzt? Es waren Niederlagen gegen eher biedere Teams, die sich aber jeweils im Abschluss effizienter erwiesen hatten und damit nach keineswegs berauschenden Vorstellungen insgesamt fünf Punkte aus der TIWAG-Arena entführten. Dabei hatte Haie-Coach Rob Pallin noch vor dem Spiel zuversichtlich verkündet: „Wir sind bereit für den ersten Sieg. Die Mannschaft muss sich die Punkte aber auch erarbeiten.“ Davon war die Tschechen von Beginn an nicht viel zu sehen – im Gegenteil, das Führungstor gelang den Gästen bereits in Minute acht und von diesem Augenblick an, rannten die Tiroler gleichsam bis zum Ende eher blindlings und über weite Strecken ohne Konzept einem Rückstand nach. Dem eher glücklichen Ausgleich in der 31. Minute – Boivin hatte einen Lattner-Schuss zum 1:1 abgefälscht - war noch in Drittel zwei der erneute Führungstreffer von Znojmo gefolgt, als Beranek einen Fehler von Guimond ausnützte.

Im Schlussabschnitt erwischten die Gastgeber einen Start nach Maß. In Überzahl und bei angezeigter Strafe gegen Znojmo traf der aufgerückte Verteidiger Michael Boivin mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte zum wichtigen Ausgleich. Das Momentum wechselte aber nur wenige Minuten später wiederum auf die Seite der Gäste, Sedlak hatte mustergültig zur dritten Führung der Adler abgefälscht. Dieser Treffer zeigte dann Wirkung, die Haie konnten sich in der Folge kaum gut in Szene setzen, wirkten müde. Erst in den letzten zwei Minuten wurden die Innsbrucker noch einmal gefährlich, ein Torerfolg blieb aber aus. Die Niederlage war perfekt.

Weitere Ergebnisse: Salzburg – Linz 4:5 n. V.; Bozen – Klagenfurt 3:0, Villach – Wien 2:1.

Aktuelle Tabelle
1EC Red Bull Salzburg3200114:67
2EC Panaceo VSV220009:36
3Moser Medical Graz99ers210008:45
4EC-KAC310117:64
5spusu Vienna Capitals300115:63
6HC Orli Znojmo21016:83
7Hydro Fehervar AV 19210101:53
8HCB Südtirol Alperia310206:123
9EHC Liwest Black Wings Linz200105:52
10Dornbirn Bulldogs200102:62
11HC TWK Innsbruck "Die Haie"200113:51

© 2017 Tirol Werbung