Sie befinden sich hier:
Schwaz in Graz mit Kampfgeist

Handball, Graz

Schwaz in Graz mit Kampfgeist

26:26 - elf Spiele ohne Niederlage

Entscheidung fällt beim Meister

Bild: gepa

Spannung wie selten zuvor einmal verläuft derzeit der Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Handball-Bundesliga. Mit verantwortlich dafür zeichnet das Team Handball Schwaz (Bild, roter Dress), dass mit dem 26:26 (14:11)-Remis bei Graz nun bereits das elfte spiel hintereinander ungeschlagen überstand. Es war ein packendes, ein mitreißendes Spiel – mit einem letztlich wohl gerechten Endergebnis. Die Gastgeber und die Tiroler boten Handball der Extraklasse, in dem der Ausgang bis zur Schlusssekunde offen war. Als HT-Keeper Phillip Walski den finalen Freiwurf der Steirer noch entschärfte, war klar, dass es an diesem Abend keinen Sieger geben würde. Das 26:26 ist bereits das fünfte Remis der Tiroler in dieser Saison. Vor dem Showdown in der spusu-LIGA-Hauptrunde am Freitag liegt die Mannschaft von Frank Bergemann auf Rang fünf (19 Punkte): Den Einzug in die Bonus-Runde (Oberes Playoff) kann man daher aus eigener Kraft fixieren, mit dem Match bei Meister Fivers Margareten (7., 17 Punkte) wartet aber eine sehr schwierige Aufgabe. 

Schwaz war gut gestartet,  lag bis zur Minute 18 (10:7) öfters mit drei Toren vorne. Erst im Finish der ersten Halbzeit gab’s einen Bruch im Spiel und Graz zog auf 14:11 davon.

Doch der Kampfgeist von Sebastian Spendier, Hochleitner und Co. sind in dieser Saison eine fixe Größe. Und so drehten die Gäste aus Schwaz  den Spieß nach 54 Minuten wieder in ein­e Führung (25:24) um. Den Vorsprung brachte man in den letzten zwei Minuten leider nicht über die Zeit.

Weiters: Ferlach – Bregenz 24:26 (11:16), Hard – Leoben 33:26 (20:18), Fivers – Krems 28:29 (16:16), Linz – West Wien 22:36 (11: 19).

Frank Bergemann (Trainer Schwaz): „Das Spiel war insgesamt nichts für schwache Nerven, insbesondere die Schlussphase. Wir sind sehr gut reingekommen, haben zunächst eigentlich fast alles richtig gemacht. Dann haben wir allerdings den Faden verloren, Graz hat jeden Fehler ausnutzen können. Die letzten 20 Minuten waren dann aber wieder richtig stark, die Moral meiner Mannschaft erneut großartig.

Tabelle Grunddurchgang:
RangTeamSpiele Siege Remis NiederlageTorePunkte
1UHK Krems171214493:45525 
2HC Alpha Hard
1794440:41122
3HSG Graz

17

1025452:44422
4SG Insignis Westwien179478:443 20
5Sparkasse Schwaz
17755449:431 19 
6Bregenz Handball
17746460:439 18
7HC Fivers WAT Margareten
17737483:47517
8Union Juri Leoben
175210477:520 12 
9SC Ferlach174211491:52910
10HC Linz AG172114

446:522 

5

© 2017 Tirol Werbung