Sie befinden sich hier:
Schwazer Vormarsch geht weiter

Handball-Liga

Schwazer Vormarsch geht weiter

35:29 gegen Nachzügler Leoben

So winkt ein Play-off-Platz

Bild: GEPA

Die Schwazer Handballer haben ihren Erfolgslauf prolongiert. Gegen Tabellen-Nachzügler Leoben setzten sich die Tiroler in der eigenen Halle nach etwas verhaltener ersten Halbzeit am Ende klar mit 25:29 (17:14) durch. Rückraumspieler Spendier hatte den Steirern im Vorfeld das Etikett „Favoritenschreck“ verpasst. Und auch in der Osthalle trat der Aufsteiger ziemlich ,,frech“  auf: Die Gastgeber waren zwar in Führung gegangen, doch Leoben hielt lange Zeit mit, erst mit Fortdauer des Spieles vermochten Spendier und Co. ihren Heimvorteil in Zählbares umzusetzen, zur Pause führten die Silberstädter mit 17:14. Leoben konnte die Partie auch in Halbzeit zwei lange offen halten, doch dem Tiroler Endspurt hatten die Steirer schlussendlich wenig entgegenzusetzen. Der nächste Schwazer Sieg nach zuletzt zwei Unentschieden geriet nicht mehr in Gefahr und fiel mit 35:29 am Ende sogar deutlich aus.

„Das war keine leichte Partie“, war Trainer Frank Bergemann erleichtert: „Aber - offensiv waren wir diesmal sehr stark.“ Da fällt auch der Blick auf die Tabelle etwas ,,lockerer“ aus, kein Wunder nach sechs Ligaspielen ohne Niederlage. Bis Weihnachten sollen jetzt noch ein paar Zähler dazu kommen.

Die Ergebnisse der 14. Runde: Schwaz – Leoben 35:29, Hard – Bregenz 28:28, Linz – Margareten 26:28, Hard – Graz 25:22, Westwien – Ferlach 31:26.

Tabelle Grunddurchgang:
1.Moser Medical UHK Krems
13913379:33719
2.HSG Graz
14914371:36919
3.HC Alpla Hard14743353:33518
4. Bregenz Handball13643 356:33216
5.SG Insignis Westwien13625358:34114
6.Sparkasse Schwaz14545366:35314
7.HC Fivers WAT Margareten14536398:39613
8.SC Ferlach13427380:40710
9.Union Juri Leoben14419 397:4359
10.HC Linz AG142012377:4304

© 2017 Tirol Werbung