Sie befinden sich hier:
Haie schwer geschlagen

3. Runde EBEL

Haie schwer geschlagen

8:2-Pleite in Wien

Dritter Sieg für Bozen

Bild: GEPA

Während der ersatzgeschwächte HC Bozen auch im dritten Saisonspiel siegreich blieb und zwar mit 3:2 n. P. in Linz, schlitterten die Innsbrucker Haie in Wien in eine bittere Pleite. 8:2 für die Capitals stand am Ende auf der Anzeigentafel und dass es nicht schlimmer gekommen war, hatten die Tiroler ganz offensichtlich dem Schongang der Caps im letzten Abschnitt zu verdanken, die beim Stande von 8:0 zurückgeschaltet hatten.

Dabei hatten Tyler Spurgeon und Co. im ersten Drittel den Schaden mit einem knappen 0:1-Rückstand noch in Grenzen halten. Aber bereits in den ersten 20 Minuten dominierten die Capitals nach Belieben, hätten durchaus höher führen können.

Das kollektive Blackout der Gäste zweiten Drittel führte zu einem wahren Eishockey-Albtraum. 0:6 Tore, 1:17-Torschüsse – es waren ganz böse 20 Minuten für die Tiroler. Nach dem 0:3 durch Davis hatte Torhüter Rene Swette seinem Kollegen Matt Climie Platz gemacht. Besser wurde es aber nicht. Im Gegenteil. Die Vienna Capitals ließen nicht locker und nahmen das Tor der Haie weiter munter unter Beschuss. Auch Matt Climie musste schließlich ganze viermal hinter sich greifen.  Viel besser wurde es auch im Schlussdrittel nicht. Die Tiroler machten sich nun zusätzlich mit vielen Frustfouls das Leben schwer, die Capitals konnten weiter nach allen Regeln der Kunst aufspielen. Erst beim Spielstand von 0:8 durften die Innsbrucker durch Levko Koper auf das Scoreboard. John Lammers ließ nur wenige Minuten später das 2:8 folgen. Eine kleine Ergebniskosmetik. Am Ende blieb es beim 2:8 aus Sicht der Haie, bereits am Samstag wartet in Ungarn die nächste schwere Aufgabe. Denn während der HCI in Wien  abgeschlossen (37:12 Torschüsse für die Caps) gewann Fehervar gegen den starken KAC mit 3:2 nach Penaltyschiessen.  

Die Ergebnisse der dritten Runde:

Vienna Caps gegen Haie Innsbruck 8:2 (1:0, 6:0, 1:2); Fehervar –KAC 3:2 (1:0, 1:0, 0:2) n. P.; Graz 99ers – Villacher SV 4:2 (1:0, 3:2, 0:0); Black Wings Linz – HC Bozen 2:3 (1:0, 0:0, 1:2) n. P.

Table caption
Aktuelle Tabelle
1.Vienna Capitals321*0**015:68
2.HC Bozen Südtirol321*0**09:5
3.Graz 99ers320*0**112:96
4.Fehervar AV19311*0**110:8
5.EC Dornbirn211*0**07:55
6.Villacher SV202*0**07:54
7.KAC210*0**16:54
8.Black Wings Linz300*1**26:92
9.Orli Znojmo100*1**03:4
10.HC Innsbruck302*1**16:101
11.Zagreb200*1**14:81
12.RB Salzburg200*0**23:6
* Sieg nach Verlängerung/Penaltyschießen (zwei Punkte)
** Niederlage nach Verlängerung/Penaltyschießen (ein Punkt)

© 2017 Tirol Werbung