Sie befinden sich hier:
  Haie mit weiterem Erfolg

Eishockey, EBEL, Innsbruck

Haie mit weiterem Erfolg

5:1 im letzten Heimspiel

Großer Umbruch steht bevor

Bild: gepa

Das war wenigstens ein versöhnlicher Abschluss – mit einem weiteren 5:1 (2:0, 1:1, 2:0)-Erfolg gegen Dornbirn verabschiedeten sich die Tiroler von den eigenen Fans. Rund 1500 waren zu diesem letzten Heimspiel in die TIWAG-Arena gepilgert und hatten – wie schon zuletzt gegen Linz – eine aggressive, spielfreudige HCI-Truppe gesehen, die den Vorarlbergern keine Chance gelassen hatte. Die Hausherren bescherten ihren treuen Fans eine muntere Partie, übernahmen von Beginn an das Kommando. John Lammers traf bereits in der sechsten Minute ins lange Eck, die Tiroler blieben auch in der Folge tonangebend, die Gäste aus Dornbirn konnten kaum offensive Impulse setzen. Und so legten die Gastgeber durch Guimond den zweiten Treffer nach (14.). Die Dornbirner klopften nur einmal gefährlich an, doch Reid scheiterte. Im Gegenzug ließ Topscorer Andrew Clark die dicke Möglichkeit aus. Mit dem 2:0 ging es dann in die erste Pause. Auch im zweiten Abschnitt bestimmten die Tiroler zunächst die Partie, das 3:0 durch Tyler Spurgeon war nur folgerichtig. Doch auch die Gäste durften im Gegenzug zum ersten Mal jubeln, Timmins traf zum 3:1. Nach 40 Minuten hatte die Führung der Haie weiter Bestand, das Spielgeschehen präsentierte sich nun aber ausgeglichen. Im Schlussdrittel änderte sich wenig, die Haie blieben weiter am Drücker, scheiterten aber ein ums andere Mal am Abschluss. Dornbirn hatte im Gegenzug ebenfalls gute Momente, Rene Swette im Tor blieb aber hellwach. In der 47. Minute war dann alles klar, Sedivy hatte auf 4:1 erhöht, den Schlusspunkt in dieser Saison im Haifischbecken setzte Mario Lamoureux, er stellte im Konter auf 5:1. Mit diesem Sieg gaben die Haie auch die rote Laterne ab, in Znojmo bestreiten die Tiroler am Sonntag ihr letztes Saisonspiel.

Die  Ergebnisse des 5. Spieltages: Bozen – Wien 3:6, Salzburg – KAC 0:6, Fehervar – Graz 4:1, Villach – Znojmo 3:2, Innsbruck – Dornbirn 5:1.  

© 2017 Tirol Werbung