Sie befinden sich hier:
  Gruber weiter in Top-Form

Kombination, Weltcup, Schonach

Gruber weiter in Top-Form

Doppelsieg mit Lukas Greiderer

Weltcupsieger Riiber klar besiegt

Bild: gepa

Seit der Weltmeisterschaft in Seefeld springt und läuft der Bernhard Gruber zur Höchstform auf. Der Salzburger den Weltcup der Nordischen Kombinierer in Schonach im Sprint (0,8 Sekunden) vor seinem Landsmann Lukas Greiderer und dem regierenden Weltcupsieger Jarl Magnus Riiber. Die Freude des Norwegers über diesen Podestplatz dürfte sich allerdings in Grenzen gehalten haben, immerhin hatten ihm die beiden Österreicher einen anvisierten Rekord verdorben. Denn als Dritter  verpasste Riiber seinen zwölften Saisonsieg nur knapp, hätte damit den Rekord des Finnen Hannu Manninen eingestellt. Die Vorentscheidung in dem spannenden Rennen war erst im Finish gefallen; vor dem letzten Anstieg ins Ziel konnte Riiber das hohe Tempo der beiden ÖSV-Athleten nicht mehr mitgehen. Gruber und Greiderer machten sich den Sieg unter sich aus,  mit dem letztlich knapp besseren Ende für Bernhard Gruber. Übrigens - mit diesem Sieg löste Bernhard Gruber seinen ehemaligen Teamkollegen und jetzigen Sprungtrainer Christoph Bieler als ältester Weltcupsieger der Geschichte ab.

Ergebnisse, Nordische Kombination

1Bernhard Gruber (Ö)25:10,8 
2Lukas Greiderer (Ö)+0,6
3Jarl Magnus Riiber (N)+9,8
4Vinzenz Geiger (D)+23,5
5Ilkka Herola (FIN)+28,8
6Manuel Faißt (D)+33,6
12Franz-Josef Rehrl (Ö)+1:30,5
14Lukas Klapfer (Ö)+1:32,7
17Paul Gerstgraser (Ö)+1:36,8
19Wilhelm Denifl (Ö)+1:39,1

© 2017 Tirol Werbung