Sie befinden sich hier:
Gefragte Österreicher

UCI-Rad-WM 2018

Gefragte Österreicher

Dem Quartett wird vertraut

Verträge bis 2020 verlängert

Bild: gepa

Bei BORA-hansgrohe wird Kontinuität groß geschrieben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Und so gab es im Rahmen der UCI-Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck-Tirol für das Österreicher-Quartett bei BORA wenige Tage nach dem Teamzeitfahren einen angenehmen ,,Termin"   –  die Verträge mit Patrick Konrad, Gregor Mühlberger (Bild) , Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner wurden vorzeitig bis Ende 2020 verlängert.

„Alle unsere Österreicher im Team haben sich in den letzten Jahren wirklich hervorragend entwickelt. Sie sind zu Leistungsträgern im Team gereift, diesen erfolgreichen Weg möchten wir fortsetzen. Besonders Patrick – mit seinem 7. Gesamtrang beim Giro – hat den Sprung an die Spitze geschafft, und sich eine Leaderrolle für 2019 verdient. Mit Lukas planen wir weiterhin in Richtung Klassiker, während Gregor als Allrounder viele Türen noch offenstehen. Felix war es das erste Jahr bei uns und er hat mit seinem 10. Rang bei Paris-Nizza gezeigt, was in ihm steckt. Er braucht noch Zeit um sich wie die anderen in Ruhe zu entwickeln, da wollten wir schon jetzt zeigen, dass wir ihm diese Zeit auch geben werden", so Team-Manager Ralph Denk.,,Das freut mich, denn es zeigt, dass das Team hinter mir steht. Ich fühle mich bei BORA richtig wohl, das ist wichtig, das Umfeld stimmt einfach. Nun geht es darum, weiter konzentriert zu arbeiten“, meinte Patrick Konrad während Gregor Mühlberger zufrieden anmerkte: „Es ist immer schön, einen Vertrag früh zu verlängern. Man kann sich dann auf das Wesentliche konzentrieren. Bei uns im Team ist toll, dass man auch als junger Fahrer immer wieder Chancen bekommt, selbst auf Ergebnis zu fahren.",,Dass wir vier Österreicher weiter zusammen fahren werden ist großartig, wir verstehen uns super, haben viel Spaß, auch das hilft dabei, erfolgreich zu sein", sagte  Lukas Pöstlberger und Großschartner ergänzte: ,,Ich bin froh, dass ich schon jetzt um ein weiteres Jahr verlängern konnte. Das Vertrauen, das mir alle entgegenbringen, gibt natürlich viel Selbstvertrauen. Nach meiner ersten richtigen WorldTour Saison 2018, geht es für mich nun darum meine Leistung zu stabilisieren."

© 2017 Tirol Werbung