Neue Trainer vor Olympia

Klettern, KVÖ, Innsbruck

Neue Trainer vor Olympia

Ex-Stars im Betreuerstab

Aufgaben klar definiert

Bild: KVÖ

Der Kletterverband Österreich geht mit einem neuen Trainerstab in die Olympia-Saison 2020. Knapp vor dem Beginn der Saisonvorbereitung gelang dem Verband ein personeller Coup. Denn nebst Langzeit-Nationaltrainer Reinhold Scherer zeichnen nunmehr mit dem fünffachen Boulder-Gesamtweltcupsieger Kilian Fischhuber und Nachwuchs-Koordinatorin Katharina Saurwein (siehe Bild) ab sofort drei Allzeitgrößen des Österreichischen Klettersports für die sportliche Weiterentwicklung des Nationalteams verantwortlich. Gemeinsam mit KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm, der die operative Leitung des Trainerstabs übernimmt und Speed-Nationaltrainer Pawel Draga bilden Scherer, Fischhuber und Saurwein das neue Trainer-Quintett. Die beiden bisherigen Nationaltrainer Eleanor Howard (GBR) und Roman Krajnik (SLO) haben aus persönlichen Gründen um die vorzeitige Auflösung ihrer Verträge gebeten.  

Bereits zwei Tage nach dem IFSC Combined Qualifier Event im französischen Toulouse, bei dem YOG-Goldmedaillengewinnerin Sandra Lettner äußerst knapp die Olympia-Qualifikation verpasst hatte, stellte der Kletterverband Österreich die personellen Weichen im Trainerbereich für die Zukunft und somit auch kurzfristig für die Vorbereitung auf die olympische Premiere des Klettersports Anfang August 2020 in Tokio. Mit Jessica Pilz und Jakob Schubert sind die beiden Österreichischen Aushängeschilder bereits frühzeitig für die Olympischen Spiele qualifiziert. Für Sandra Lettner bietet sich bereits im März bei der Europameisterschaft in Moskau noch die Möglichkeit sich für Tokio zu qualifizieren.  Die personelle Neuausrichtung des KVÖ-Trainerstabs zielt aber nicht nur kurzfristig auf die optimale Vorbereitung auf Tokio 2020 ab, sondern vielmehr auf die langfristige Entwicklung und Heranführung des jungen Österreichischen Nationalteams an die absolute Weltspitze. Dazu KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm: „Auch wenn wir mit der heurigen Saison insgesamt nicht ganz zufrieden und Änderungen in der Trainingsstruktur unausweichlich waren, kamen die Kündigungen von Krajnik und Howard nun doch überraschend. Ich möchte mich bei beiden für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren bedanken. Es freut mich nun aber auch besonders, dass wir mit Reinhold Scherer, Kilian Fischhuber und Katharina Saurwein drei große Persönlichkeiten des Österreichischen Klettersports mit langfristiger Perspektive für unser Trainerteam gewinnen konnten.“  

© 2017 Tirol Werbung