Sie befinden sich hier:
  Erfolgreiche Partnersuche

Tennis, Generali Open, Kitzbühel

Erfolgreiche Partnersuche

Oswald steht im Doppelfinale

Jetzt gegen Gille/Vliegen

Bild: gepa

Philipp Oswald und Filip Polasek (siehe Bild) stehen im Endspiel des Generali Open in Kitzbühel. Das österreichisch-slowakische Duo, das in der Gamsstadt als Nummer zwei gesetzt ist, hatte  im Halbfinale die tschechisch-niederländische Paarung Roman Jebavy/Matwe Middelkoop  nach 67 Minuten mit 6:2 3:6 10:3 ausgeschaltet. Für den Vorarlberger ist es nach dem Titel in Umag und dem Finale in Gstaad schon das dritte Endspiel 2019. Insgesamt steht der 33-jährige Vorarlberger, der nun im Doppel-Ranking auf Platz 45 klettern wird, schon zum 16. Mal im Finale eines ATP-Tour-Events. Bisher hat Oswald neun Titel geholt, nur in der Heimat fehlt ihm noch ein Triumph. Es ist auch der erste Titelkampf auf der Tour in Österreich für ihn. ,,Das ist natürlich großartig. Dabei hatte ich vor zwei Wochen noch keinen Partner für Kitzbühel“, freute sich Oswald, der mit Polasek eigentlich schon länger fix zusammenspielen wollte, dieser aber seit Wimbledon mit einem anderen Partner auf Tour ist.   Für Kitzbühel allerdings hatte sich Polasek doch bereit erklärt, mit Oswald dessen Heimturnier zu spielen.  Und dieser strahlte natürlich nach dem Halbfinal-Erfolg über die als Nummer drei gesetzte Paarung. „Es ist ein Traum, dass ich vor heimischem Publikum im vollen Stadion spielen darf. Jeder, der da im Finale gespielt hat, sagt, das ist das beste 250er-Finale, was du spielen kannst, weil immer die Hütte voll ist.“ Im Endspiel treffen Oswald/Polasek nun auf die Belgier Gille/Vliegen, die sich gegen die Bezwinger des ÖTV-Doppels Marach/Melzer mit 6:1 und 6:3 durchsetzten.

© 2017 Tirol Werbung