Sie befinden sich hier:
Eine Woche zum Vergessen

Handball, A-Liga, Schwaz

Eine Woche zum Vergessen

Schwaz verlor gegen Ferlach

Dritte Pleite in Serie

Bild: Gepa

Das war eine Woche zum Vergessen für die Schwazer Handballer. Nach dem tollen Meisterschafts-Start mit zwei Siegen gegen Bärnbach und Bregenz, wurden die Tiroler innerhalb von sechs Tagen in den Runden drei bis fünf fast schon brutal aus allen ihren Träumen gerissen. Verständlich dass sich Frust statt Freude im Lager der Schwazer eingenistet hat. Erst gab’s die Pleite in Wien bei Margareten, dann die Niederlage bei West Wien und nun, quasi als bittere Draufgabe, eine 24:27-Abfuhr gegen Ferlach. Trotz Heimvorteil.

Die Ausgangslage vor der Partie gegen die Kärntner in der Sporthalle Hötting West war klar - nach den beiden Auswärtsniederlagen wollte Schwaz in der Handball Liga Austria zurück auf die Siegerstraße. Doch da hatten die Kärntner etwas dagegen. Vor allem die slowenische Tormannlegende Gorazd Skof trotz seiner 42 Jahre und die Routine der Gäste machten den Tirolern einen Strich durch die Rechnung. „Wir wollten mit aller Gewalt dieses Spiel gewinnen. Es waren zu viele Eigenfehler dabei, die sie konsequent ausgenutzt haben. Wir sind auch an Skof gescheitert“, analysierte Coach Frank Bergemann (siehe Bild) nach einer kräfteraubenden Woche: „Jetzt müssen wir nach drei Pleiten in Serie auch die Köpfe wieder freibekommen“, verordnete er seinen Spielern ein paar Tage Pause.

Die Ergebnisse der 5. Runde: Schwaz – Ferlach 24:27, Hard – Bregenz 26:22, Margareten – Graz 36:26, Krems – Westwien 25:22, Bärnbach/Köflach – Linz 23:32.

Aktuelle Tabelle
1HC Fivers WAT Margareten4400124:1028
2HC Alpla Hard4400115:1008
3Erber UHK Krems5401147:1348
4SC Ferlach5311133:1307
5SG Insignis Westwien4301103:896
6Sparkasse Schwaz5203117:1334
7HC Linz AG5113139:1393
8HSG Graz5104134:1452
9Bregenz Handball400498:1110
10Remus Bärnbach/Köflach5005116:1480

© 2017 Tirol Werbung