Sie befinden sich hier:
  Ein enttäuschender Saison-Auftakt

Weltcup, Klettern, Meiringen

Ein enttäuschender Saison-Auftakt

Weltmeister verpassten Qualifikation

Pilz wurde 21., Schubert 47.

Bild: Heiko Wilhelm

Das war nicht der erhoffte Auftakt in die Weltcupsaison der Kletterer. Für die beiden Weltmeister Jakob Schubert und Jessica Pilz ist der Start 2019 im Bouldern nicht nach Wunsch verlaufen.  Beide Goldgewinner von Innsbruck waren bereits in der Qualifikation ausgeschieden. Schubert verpatzte den Start und wurde nur 47., Pilz landete auf Rang 21. Dafür sorgte die erst 17-jährige Goldmedaillengewinnerin der Youth Olympic Games, Sandra Lettner, als Elfte für ein gutes Ergebnis. Für Lettner war es erst der zweite Weltcup. „Das ist ein super Start in die Olympia-Quali-Saison. Ich habe gesehen, dass ich mit den Besten mithalten kann, und freue mich schon auf die nächsten Weltcups“, jubelte sie. Die Weltcup-Saison umfasst insgesamt 18 Bewerbe (je sechsmal Lead, Speed und Bouldern).

Ergebnisse, Herren:
1. Adam ONDRA (CZE), 2. Tomoa NARASAKI 3. REI SUGIMOTO (beide JAP); 25. Florian Klingler, 29. Alfons Dornauer, 47. Jakob Schubert, 56. Nicolai Uznik, 71. Georg Parma, 85. Dominik Haertl (alle Ö)

Damen:

1. Janja GARNBRET (SLO),  Akiyo NOGUCHI (JAP) 3. Shauna COXSEY (GB), 11. Lettner Sandra , 14. Schwaiger Berit, 19. Pinggera Julia, 21. Pilz Jessica, 23. Pötzi Mattea,  49. Sterrer Franziska (alle Ö)

Sandra Lettner in Aktion an der Kletterwand        Copyright: Heiko Wilhelm

© 2017 Tirol Werbung