Sie befinden sich hier:
Haie auf der Siegesstraße

EBEL, 7. Runde

Haie auf der Siegesstraße

6:2-Erfolg bei Znojmo

Juvonen als Rückhalt

Bild: GEPA

Endlich ist der Bann gebrochen, der erste ,,Dreier“ gleichsam auf dem Punktekonto gelandet. Und in Znojmo feierten die Haie mit dem 6:2 (2:0, 2:0, 2:2)-Erfolg nicht nur den ersten Sieg in der Fremde, sondern setzten sich auch etwas vom Tabellenende ab.

Den Tirolern war in Tschechien ein Start nach Maß geglückt, nicht zuletzt weil auch Neo-Goalie Janne Juvonen einen starken Tag erwischt hatte und in der anfänglichen Druckphase der Gastgeber seinen Kasten sauber hielt. Dank dieses Rückhaltes schalteten die Haie dann bald einen Gang höher und diktierten mit Fortdauer die Partie. Das sollte sich bezahlt machen: Mario Lamoureux war in Minute 13 mit einem abgefälschten Schuss erfolgreich, brachte sein Team mit dem ersten Saisontreffer in Führung. Noch vor der Drittelpause war es dann Topscorer John Lammers der die Scheibe in doppelter Überzahl zum 2:0 in die Maschen hämmerte.
Im zweiten Abschnitt blieben gute Möglichkeiten Mangelware, aber als in der 28. Minute Daniel Wachter nach dem 3:0 jubelnd abdrehte roch es nach einer kleinen Vorentscheidung. Nur knapp zwei Minuten später stellte Andrew Yogan sogar auf 4:0.
Im Schlussdrittel änderte sich wenig am Spielgeschehen, Znojmo versuchte verzweifelt zurück in die Partie zu kommen, doch die Innsbrucker blieben hellwach. Auch das zwischenzeitliche 1:4 durch Sedlak änderte nichts. Im Gegenteil: Mario Lamoureux schnürte den Doppelpack und stellte den Vier-Tore-Vorsprung nur drei Minuten später wieder her. Während sich Haie-Torhüter Juvonen mit einem gehaltenen Penalty weiter auszeichnen konnte setzte Andrew Clark mit einem weiteren Powerplaytreffer den Schlusspunkt zum 6:2.

HC Orli Znojmo – HC TWK Innsbruck „die Haie“ 2:6 (0:2,0:2,2:2)
Zuschauer: 2.486

Tore: Sedlak (46.), Lattner (50./pp) bzw. Lamoureux (13., 49.), Lammers (18./pp2), Wachter (28.), Yogan (30.), Clark (57./pp)
 
Weitere Ergebnisse: Bozen -  Vienna Caps 1:2, Zagreb  – Graz 99ers 2:4, Fehervar – Linz 5:6 n. V.; Villach – Salzburg 0:4.

Tabelle Grunddurchgang
1 Vienna Capitals7 6 0 0 1 0  26:12   20
2 Moser Medical Graz99ers7 4 0 2 1 0   29:22   14
3 EC-KAC5 4 0 0 0 1   16:8     13
4 Dornbirn Bulldogs7 3 0 2 1 1    24:17   12
5 HCB Südtirol Alperia7 3 0 2 1 1     17:16   12
6 EHC Liwest Black Wings Linz7 2 0 2 1 2    19:18   10
7 Fehervar AV 197 1 0 2 3 1    23:29   10
8 EC Red Bull Salzburg6 2 0 3 0 1    21:15     7
9 HC TWK Innsbruck7 1 0 3 1 2     26:33    7
10 EC Panaceo VSV7 0 0 4 3 0    15:23    6
11 KHL Medvescak Zagreb6 1 0 4 0 1     12:24    4
12 HC Orli Znojmo5 0 0 3 0 2    13:24    2

© 2017 Tirol Werbung